Katzencafés

In den letzten Jahren haben einige Katzencafés in Europa eröffnet, darunter auch Katzencafés in Deutschland und in Österreich. Natürlich war und bin ich neugierig, so dass ich bereits einige davon besucht habe und mich mit den Betreibern unterhalten habe. Für diejenigen unter Euch die nicht wissen was ein Katzencafé ist, eine kurze Erklärung.

Erlebnistag Katze - fast wie ein Katzencafé

Was ist ein Katzencafé?

Ein Katzencafé ist ein gewöhnliches Café, welches man als Mensch (ohne Katze!) besuchen kann, um dort Kaffee, Kuchen und andere Köstlichkeiten zu genießen. Die Besonderheit ist, dass in einem Katzencafé auch Katzen leben und das Café für Katzenfreunde zu einem besonderen Ort des Wohlbefindens und der Entspannung machen. Katzenfreunde, die selbst keine Katzen halten dürfen oder können, haben dort die Gelegenheit auf ein wenig Katzengesellschaft und können die Katzen mit Streicheleinheiten verwöhnen.

Regeln in Katzencafés

Es versteht sich von selbst, dass in einem Café wo Katzen leben, auch gewisse Regeln eingehalten werden müssen. Dies dient zum Einen dem Schutz der dort “angestellten” Katzen, aber auch den Besuchern. So ist zum Beispiel in den Katzencafés welche ich besucht habe das Café nur durch eine spezielle Katzenschleuse zu betreten, welche das Weglaufen der Katzen verhindern soll. Und auch das Fotografieren mit Blitzlicht ist verboten, um die Katzen damit nicht zu belästigen.

Weitere Regeln sind:

  • die Katzen nicht beim Schlafen stören
  • sie nicht hochheben oder herumtragen
  • die Miezen nicht füttern
  • nicht ärgern
  • keine eigenen Katzen mit in das Café bringen (!)
  • Katzen nicht am Schwanz ziehen

Zum Schutz der Katzen gibt es zudem spezielle Rückzugsorte, welche für die Gäste nicht zugänglich sind. In diesen Bereichen sind auch Katzentoilette und Co. untergebracht. Also nicht traurig sein, falls bei einem Besuch mal keine Katze zu sehen ist. Denn das ist ein gutes Zeichen welches zeigt, dass die Katzen ihren “Cafédienst” stets freiwillig leisten. Im Pee Pee’s Katzencafé in Berlin gibt es für diesen Fall sogar einen Ersatz aus Plüsch.

Ist denn das erlaubt?

Wie für fast alles in Deutschland, aber auch in anderen Ländern, gelten für die Betreiber der Katzencafés ganz besondere Richtlinien. Die Katzen müssen geimpft sein, regelmäßig gesundheitlich untersucht werden und sie müssen je nach Auslegung der örtlichen Behörden natürlich auch artgerecht untergebracht sein. Dazu zählen die bereits erwähnten Rückzugsorte, aber auch der zur Verfügung stehende Platz pro Katze wird teilweise vorgeschrieben. Da in den Cafés auch gegessen und getrunken wird, müssen Getränke- und Lebensmittellager, sowie die Küche für die Katzen unzugänglich sein.

Die Katzen selbst stammen meist aus dem Tierschutz. Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass die meisten von ihnen sicherlich ein spannenderes und vielleicht sogar auch schöneres Katzenleben haben, als so manch eine privat gehaltene Wohnungskatze. Die Gäste lieben die Katzen, spielen und kuscheln mit ihnen. Und wenn es ihnen einmal zu viel wird, können sie sich einfach zurückziehen. Die Betreiber welche ich in Deutschland und Österreich kennengelernt habe, haben zudem ein wirklich inniges Verhältnis zu ihren vierbeinigen Café-Assistenten.

Andere Länder…

Im Ausland können Katzencafé-Konzepte etwas anders aussehen. So hatte ich zum Beispiel auch die Gelegenheit das Katzencafé “Meow Parlour” in New York besuchen zu können. Dort sind einerseits deutlich mehr Katzen untergebracht, als in den Cafés in Deutschland. Darüber hinaus dient dieses Katzencafé der Vermittlung der Tiere, da es sich allesamt um Katzen aus dem Tierschutz handelt, welche ein Zuhause suchen. Der Stresspegel für die Katzen ist dort schon aufgrund des regelmäßigen Kommens und Gehens der Tiere deutlich höher.

Außerdem hat man dort eine eher “Gast orientierte” Einstellung nach dem Motto “Der Kunde (und nicht die Katze) ist König!”. Nachdem ich eine Weile ganz bewusst ohne Katzenkontakt, nur beobachtend dort gesessen habe, hat man mir als nett gemeinten “Service” einfach eine Katze (die gar keine Lust hatte) auf den Schoß gesetzt. Der Umgang mit den Katzen dort ist mit dem Umgang hier nicht zu vergleichen, auch wenn die Katzen dort ebenfalls einen Rückzugsort haben.

Weitere Unterschiede: Man muss zwar nichts verzehren, dafür benötigt man zwingend einen Termin zum Besuch des Katzencafés UND man bezahlt Eintritt. Außerdem müssen im Eingangsbereich die Schuhe ausgezogen werden. Entweder entscheidet man sich für Hausschuhe zum Ausleihen oder man bekommt Plastiküberzieher.

Mein Tipp:

Solltest Du extra in eine Stadt mit Katzencafé fahren, um dort die Katzen zu besuchen, erfrage am besten vorher per Telefon welcher Zeitpunkt günstig ist und wann es nicht ganz so voll ist. Denn dann kannst Du Deine Zeit im Katzencafé ganz sicher etwas schnurriger genießen 😉

Katzencafé-Infos

Hier stelle ich einige Katzencafés vor, die ich bereits besucht habe oder von denen ich gehört habe.

Maison de Moggy / Edinburgh

Das Katzencafé in Edinburgh war wirklich einen Besuch wert. Von außen wirkt es recht unscheinbar. Innen erwartet einen jedoch ein liebevoll eingerichtetes Katzenparadies. Dieses Katzencafé ist wieder einmal eines, für welches man reservieren...

Schnurrke / Köln

Der Betreiber des Café Schnurrke hat gerade gewechselt (01/2018). Nach den Renovierungsarbeiten waren wir noch nicht wieder dort. Wer gut zu Fuß ist, kann auch aus der Kölner Innenstadt zum Café laufen. Aber der Weg zieht sich ein wenig, so...

Cat Emporium / London

Wer bald mal in London ist, MUSS - ja, muss unbedingt sogar - in dieses Katzencafé gehen. 🙂 London ist ja immer eine Reise wert. So hat es uns schon einige Male dorthin verschlagen. Das Katzencafé Lady Dinah's Cat Emporium haben wir jedoch...

Baristacats / Berlin

Hier sind wir leider nicht nicht vorbei gekommen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Noch eine Neueröffnung aus 2015. Die Facebookseite der Baristacats ist bereits sehr vielversprechend und wir sind irre neugierig auf dieses Katzencafé....

Cat’n Coffee / Klagenfurt

Hier sind wir leider nicht nicht vorbei gekommen. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. Kulinarisches noch keine Informationen Cat'n Coffee Paulitschgasse 9 9020 Klagenfurt Österreich Telefon: +43 664 2109029 Cat'n Coffee bei...

Milou / Aachen

Bei einem Besuch des Aachener Weihnachtsmarkts kamen wir natürlich nicht umhin auch das Milou Katzencafé zu besuchen. Nach einer etwas längeren Anreise nach Aachen, entschieden wir uns dafür noch vor dem Besuch des Weihnachtsmarkts eine kurze...

Katzentempel / München

Anders als bei den übrigen Katzencafés liegt hier der Schwerpunkt auf der Gastronomie. Es ist eher ein Restaurant, als ein Café, denn man bekommt nicht nur Frühstück, Kaffee und Kuchen, sondern auch Mittag- und Abendessen. Aber das ist nur eine...

Zur Mieze / Berlin

Dieses Katzencafé haben wir bisher noch nicht besucht. Es soll eine Kombination aus Katzencafé und Musikcafé sein und beherbergt derzeit 4 Katzen, die zum Streicheln und Spielen einladen. Wir sind gespannt auf weitere Informationen. ...

Stubentiger / Hannover

Hannover könnte in der Tat eines der nächsten Katzencafés sein, welches wir besuchen, denn es ist ja quasi nur ein Katzensprung von uns aus 😉 Auch dieses Café wurde im August 2015 eröffnet. Kulinarisches: Kaffee und Tee Frühstück Mittagessen...

Meow Parlour / New York

Bei einem absoluten Kurztrip nach New York, habe ich mir die Gelegenheit das New Yorker Katzencafé Meow Parlour zu besuchen natürlich nicht entgehen lassen. Es lag nach meinem Empfinden etwas Außerhalb, konnte von uns aber dennoch gut erreicht werden....

Café Neko / Wien

Als erstes Katzencafé in Europa, ist es derzeit sicherlich auch (noch) eines der bekanntesten. Bei unserem Besuch teilten sich dort 5 Katzen die zahlreichen Kuschelplätze. Inhaberin Takako Ishimitsu ist Japanerin. Die Einrichtung...

Miezhaus / Bielefeld

Dieses Katzencafé am Rande der Altstadt von Bielefeld, hält was es verspricht. In Gesellschaft von 5 bezaubernden Stubentigern kann nach Herzenslust entspannt und geschmaust werden. Bei einem Aufenthalt gibt es zahlreiche Details zu entdecken....

Pee Pees / Berlin

Katzenfreunde, die so wie ich die wundervolle Mischung aus weißem Landhausstil und bunt-rosafarbenem Kitsch lieben, kommen in Pee Pees Katzencafé in Berlin auf ihre Kosten. Inhaberin Andrea Kollmorgen hat das Café mit viel Liebe zum Detail...

Sabine Ruthenfranz beschäftigt sich seit vielen Jahren professionell mit den Bedürfnissen von Katzen. Mit Cat-Competence.de unterstützt sie ihre Kunden im Marketing, baut Homepages und berät auch Hersteller bei der Produktentwicklung für Katzenzubehör. Darüber hinaus schreibt die mehrfache Buchautorin für Zeitschriften und Magazine und ist als Dozentin für den Zoofachhandel tätig. Mit dem Miau Katzen-Podcast hat sie einen Online-Radiosender ins Leben gerufen, um Haltern auf unterhaltsame Art und Weise mehr Hintergrundwissen für ein harmonisches Zusammenleben von Mensch und Katze zu vermitteln.