Es gibt unendlich viele Kleinigkeiten die zu Schwierigkeiten mit der Katzentoilette führen können. Mit Schwierigkeiten meine ich, dass deine Katze ihre Katzentoilette nicht mehr regelmäßig oder gar nicht mehr aufsucht.

Als meine erste Katze das erste mal „daneben“ gemacht hat, habe ich einen riesen Schrecken bekommen. Mir schossen tausend Gedanken durch den Kopf und ich überlegte fieberhaft was der Grund dafür sein könnte. In Gedanken bin ich alle Katzenratgeber die ich gelesen hatte durchgegangen. Dann habe ich mich wieder beruhigt und mich erst einmal damit zufrieden gegeben, dass es ja nur einmal passiert ist und meine Katze ja noch ein Baby war.

Da der zweite Impftermin beim Tierarzt ohnehin anstand, habe ich das Thema dort gleich angesprochen. Der Tierarzt beruhigte mich erst einmal und fragte, wo sie denn genau „hingemacht“ hatte. Es war die unterste Etage unserer Kratztonne, die ebenso ein rundes Loch als Eingang hatte, wie ihre Katzentoilette. Also vermuteten wir, dass die Kleine sich einfach verirrt hatte und wir stellten nach gründlicher Reinigung mit einem speziellen dafür vorgesehenen Produkt eine Schale mit Trockenfutter auf, um ihr zu zeigen, dass dort keine Toilette ist. Es ging eine Weile gut, bis ich hier und da ein paar winzige Pfützen entdeckte. Parallel dazu bemerkte ich auch, dass es immer mehr kleine Klumpen in der Katzentoilette gab.
Darauf bin ich sofort mit ihr erneut zum Tierarzt gefahren, der eine Blasenentzündung feststellte. Sogar eine ziemlich hartnäckige, wie sich dann herausstellte. Aber der Tierarzt hat sie mit einer sehr gründlichen Behandlung in den Griff bekommen und das Katzenkloproblem war schnell Geschichte.
Im Nachhinein habe ich dann viel über Katzen und Blasenentzündungen gelesen und gelernt wie wichtig es ist eine Blasenentzündung schnell und gründlich zu behandeln, da sie leicht chronisch werden kann.

Warum ist eine Katze plötzlich “unsauber”?

Keine Katze pinkelt einfach nur zum Spaß oder gar aus Protest. Die Nichtbenutzung der Katzentoilette hat immer gute Gründe, die es herauszufinden gilt. Bevor du über deine Katze schimpfst, denke über Veränderungen im Haushalt oder Veränderungen am Tagesrhytmus in eurer Wohngemeinschaft nach. >>> Lies dazu auch “Was tun bei Unsauberkeit?”

Der erste Weg sollte dich zu einem Tierarzt führen, der den Gesundheitszustand deiner Katze kontrolliert. Erst wenn Krankheiten ausgeschlossen sind, kannst du dich mit anderen möglichen Ursachen beschäftigen. Und es gibt vielfältige Ursachen für Unsauberkeit bei Katzen. Beobachte deine Katze so oft wie möglich, um ein Gefühl für ihren Tagesrhythmus zu bekommen. Dann werden dir auch schnell Veränderungen auffallen, die eine mögliche Ursache für das Problem mit der Unsauberkeit darstellen können. Falls du allein nicht weiter kommst, scheue dich nicht einen Katzenberater/Katzenberaterin um Hilfe zu bitten. Oft reicht ein geschulter Blick oder die Schilderung der Situation, um das Problem zu lösen. Und warte nicht zu lange damit dir Hilfe zu holen. Denn je länger die Unsauberkeit anhält, desto länger “leidet” deine Katze und desto schwieriger wird es die Ursache zu finden und die Unsauberkeit wieder abzustellen.

s

Wichtig!

Bei Unsauberkeit sollte dich der erste Weg mit deiner Katze immer erst zu einem Tierarzt führen! Bevor du andere Maßnahmen in Betracht ziehst muss sicher sein, dass deine Katze gesund ist. Je eher du der Sache auf den Grund gehst, desto besser.

Gründe für Unsauberkeit

  • Gesundheitliche Beschwerden, zum Beispiel eine Blasenentzündung
  • andere gesundheitliche Probleme
  • Stress, zum Beispiel durch einen Umzug oder eine neue Mitkatze
  • mangelnde Sauberkeit: die Katzentoilette wird nicht oft genug (täglich) gereinigt und stinkt
  • grobkörnige Katzenstreu: die Katze ist größer und schwerer geworden und spürt nun schmerzhaft die Spitzen der groben Streu
  • die Katzentoilette ist zu klein geworden: die Katze ist zu groß für die Katzentoilette geworden und hat nun zu wenig Platz
  • das Katzenklo steht an einem zu unruhigen Ort: spielende Kinder oder andere Heimtiere stören
  • die Katze ist auf der Toilette unangenehm überrascht worden (z.B. durch eine schleudernde Waschmaschine oder einen Schlag vor das Katzenklo)
  • die Katze wird daran gehindert die Toilette zu benutzen (z.B. durch andere Katzen im Katzenhaushalt oder beängstigende Gegenstände)
  • die Katze fühlt sich unsicher oder bedroht und sieht sich gezwungen ihr Revier zu markieren
  • die Katze ist alt geworden und benötigt mehr Komfort (z.B. zusätzliche Katzentoilette oder mehr Platz)
  • die Katzentoilette steht neben dem Futter
  • die Katze muss ihre Katzentoilette mit anderen Katzen teilen und mag das nicht
  • die Katze wurde im Katzenklo bedrängt oder gestört (zum Beispiel durch den Besitzer oder andere Tiere)
  • fremde Katzen dringen unbemerkt durch die Katzenklappe in die Wohnung ein und die Katze muss ihr Revier verteidigen, sie fühlt sich nicht mehr sicher