❤ Erlebnistag Katze – Seminar am 17.11.2019

Sei dabei, wenn wir 2 Jahre Katzen-Podcast feiern und bis über beide Ohren in die Welt der Katzen eintauchen.
Nur für kurze Zeit: Sichere dir hier dein Ticket zum Sparpreis!

Erschienen im TierBlättla, Ausgabe 30/2016

Frau Ruthenfranz, Sie erfinden ausgefallene Spiele für Wohnungskatzen. Darunter sind auch Spiele mit Wasser. Was steckt dahinter?

Um Katzen erfolgreich zu beschäftigen, muss man sich eine ganze Menge einfallen lassen. Verschiedene Materialien, Gerüche, Geräusche, Haptiken – all das kommt zum Einsatz, um möglichst die individuellen Vorlieben der einzelnen Katze zu treffen und um für Abwechslung zu sorgen. Da war es nicht so abwegig auch Wasser mit einzubeziehen. Schließlich gilt es eigentlich immer die Wasseraufnahme der Katzen zu fördern. An heißen Tagen kommt noch der abkühlende, erfrischende Effekt dazu, den viele Katzen dann sehr zu schätzen wissen.

Findet jede Katze Gefallen an Wasserspielen, oder gibt es auch absolute Verweigerer?

Natürlich gibt es auch Katzen, die eine solche Abneigung gegen Wasser haben, dass sie sich für Wasserspiele nicht begeistern lassen. Aber genau das gilt es herauszufinden, um dann auf die jeweiligen Vorlieben eingehen zu können. Es gibt aber erstaunlich viele Katzen, die entgegen der weit verbreiteten Meinung Katzen seien wasserscheu, sehr gerne im Wasser plantschen und pfoteln.

Wie oft muss ich das Wasser in den Schalen mit Schwimmspielzeugen auswechseln, oder ist es okay, wenn ich es einfach immer auffülle?

Das hängt vom Grad der Verschmutzung ab, vom Standort der Wasserschale, aber natürlich auch von den Vorlieben der Katze und denen des Menschen. Es gibt Katzen die es zum Trinken gerne etwas natürlicher mögen und abgestandenes, zum Teil sogar schon grünes Wasser bevorzugen. Andere haben es lieber frisch und klar. Und zum Standort: Eine Wasserschale auf dem Balkon ist Sonnenlicht und herumfliegenden Blättern, Samen, Insekten etc. ausgesetzt, so dass es schon mal eher „schmockig“ werden kann. Drinnen sind es eher Staub, im Badezimmer können es Haare und Haarsprayrückstände sein, die das Wasser verunreinigen.

Meine Katze interessiert sich nicht für die Wasserspiele, kann ich zum Beispiel einen Duftstoff ins Wasser hineintropfen, so dass es für sie attraktiver wird?

Da Duftstoffe immer etwas heikel sind und ätherische Öle nicht aufgenommen werden sollten, würde ich davon abraten. Aber es spricht nichts dagegen duftende Minze- oder Baldrianspielzeuge auf kleinen Schiffchen schwimmen zu lassen. Mag eine Katze nicht mit Wasser spielen, würde ich jedoch eher empfehlen andere Spielarten in Erwägung zu ziehen. Dann mag sie eben keine Wasseranimation.

Sollte ich mir einen Zimmerbrunnen anschaffen?

Ein Zimmerbrunnen ist kein Muss, aber man kann versuchen dadurch das Trinkverhalten der Katze positiv zu beeinflussen. Es gibt Katzen die lieber fließendes, bewegliches Wasser trinken. Das Spielen/Pfoteln ist dann eher ein Nebeneffekt. Eine Katze hat Verschmutzungen im Fell und ich möchte sie baden. Wie kann ich das möglichst stressfrei gestalten? Die meisten Verschmutzungen erfordern kein Baden. Ist es jedoch wirklich einmal notwendig, zum Beispiel bei Verschmutzung mit ätherischen Ölen oder anderen Giftstoffen, sollte man sich möglichst Hilfe und Rat vom Profi holen. Das kann der Tierarzt sein, oder auch ein auf Katzen spezialisierter Heimtierpfleger. Denn bei einer Katze, welche diese Prozedur nicht gewohnt ist, wird das Baden nicht stressfrei möglich sein. Außerdem gilt es zu berücksichtigen, dass manche Gifte sich durch ein (warmes) Bad noch mehr im Fell verteilen und so stärker von der Katze aufgenommen werden als nötig.

Meine Freigängerkatze ist im Regen nass geworden. Muss ich sie trockenrubbeln, damit sie keine Erkältung bekommt?

Das kommt auf die Außentemperatur und die jeweilige Katze an. Eine ältere, eventuell schon kranke Katze, braucht sicher mehr Hilfe als eine gesunde Katze. Katzen sind extrem hart im nehmen, aber wenn es die Gelegenheit gibt sie zu unterstützen, warum nicht. Normalen Regen können die meisten Katzen jedoch problemlos

Freuen sich Katzen in den Sommermonaten über ein nasses Handtuch am Boden zur Kühlung? (Anm.: ich hab diesen Sommer ein solches im Auto für meinen Hund ausgebreitet. Wie gewohnt sprang er rein, um dann empört zu gucken und breitbeinig über dem gut gemeinten Handtuch stehen zu bleiben. igitt!)

Ja, das kann man ausprobieren. Auch ein gekühltes Körnerkissen um die Pfoten darauf abzulegen oder sich daran anzulehnen Dürfen Katzen aus Vasen trinken, oder kann das Wasser Giftstoffe der darin stehenden Pflanzen enthalten? Wasser aus der Blumenvase sollte nicht getrunken werden, denn es können sich tatsächlich Giftstoffe aus der Pflanze darin befinden. Selbst bei ungiftigen Schnittblumen sollte man besser vorsichtig sein. Die meisten Blumen sind leider stark gegen Pflanzenschädlinge und –Krankheiten gespritzt, was ebenfalls eine Gefahr für die Katze darstellen kann, wenn sie das Wasser aufnimmt.

Über die Autorin: Sabine Ruthenfranz beschäftigt sich seit vielen Jahren professionell mit den Bedürfnissen von Katzen. Neben dem Betrieb ihrer Internetseiten Katzen-Minze.de und Katzen-Leben.de, berät sie auch Hersteller bei der Produktentwicklung für Katzenzubehör. Darüber hinaus schreibt die mehrfache Buchautorin für die Fachpresse der Heimtierbranche und ist als Dozentin tätig. Mit dem „Erlebnistag Katze“ hat sie eine Seminarreihe ins Leben gerufen, um Haltern auf angenehme Art und Weise das notwendige Hintergrundwissen für ein harmonisches Zusammenleben von Mensch und Katze zu vermitteln. Veranstaltungstipp: Erlebnistag Katze – das Seminar für Katzenhalter in NRW Sabine Ruthenfranz, Autorin verschiedener Ratgeber für Katzenhalter, veranstaltet unter dem Namen „Erlebnistag Katze“ eine ganz besondere Seminarreihe. Wie der Name schon vermuten lässt, erhalten die Teilnehmer nicht nur jede Menge aktuelles Katzenwissen, sondern können in „schnurrifizierter“ Atmosphäre einen Tag im Zeichen der Katze unter Gleichgesinnten verbringen.