Wer keinen Garten hat und seinen Tigern trotzdem eine feine Sommer-Liegegelegenheit anbieten möchte, kann auch auf dem Balkon ein Stück Wiese anpflanzen. Deine Katze kann daran schnuppern, knabbern, darauf liegen und so einmal einen anderen Untergrund unter den Pfoten spüren. An heißen Tagen ist die Liegewiese zudem noch angenehm kühl von unten. Meine Dolly, ihres Zeichens eine Norweger-Mix-Dame mit puscheligwarmen Fell, findet besonderen Gefallen an diesem Liegeplatz. Da es ihr im Sommer schnell zu heiß wird, verschafft sie sich darauf gerne eine Abkühlung. So eine Mini-Liegewiese ist auch ein echter Hingucker für den Balkon, der zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten bietet.

Nach Geschmack lässt sich ein kleiner englischer Rasen anlegen, eine Wildwiese, eine Spielwiese mit Knabbergelegenheit und, und, und. Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt, so dass sich die Wiese an jeden Balkon- oder Terassenlook leicht anpassen lässt.

Anleitung Katzenliegewiese

Anleitung Katzenliegewiese

Eine Katzenliegewiese anzulegen ist ganz einfach. Viel schwieriger ist es dagegen sich zu gedulden, bis die ersten grünen Halme sichtbar sind. Aber ist das Wachstum erst einmal im Gange, kann man bei Wachsen der Grashalme fast schon zusehen, so dass man schnell zur Schere greifen muss.

Man benötigt:

  1. eine Pflanzschale im Durchmesser von mindestens 40 cm (je nach Größe der Katze)
  2. einen Untersetzer für die Pflanzschale
  3. Kies oder Tonkügelchen als Drainage
  4. Balkon- oder Kübelpfanzenerde
  5. einen kleine Beutel Rasensamen
  6. Gießkanne zum angießen
Pflanzschale mit Drainageschicht
Drainageschicht mit Fleeceunterlage
Ausaat der Katzenliegewiese

Schritt für Schritt zur Katzenliegewiese:

  1. Die Pflanzschale 1/4 bis 1/3 mit Drainage befüllen
  2. Darauf die Erde locker auffüllen, bis etwa 2cm unter den Rand
  3. Schon mal etwas gießen, damit die Samen gut auf der Erde haften
  4. Dann die Rasensamen dünn, aber dicht auf die Erde aussähen und leicht andrücken
  5. Zuletzt das Ganze vorsichtig angießen, damit die Samen sich nicht auf einem Fleck konzentrieren. Das macht man am besten gaaanz vorsichtig. Notfalls muss man anschließend noch mal ein wenig die Samen zurecht rücken.

Und nun: warten und auf viel Sonne hoffen!

Es dauert je nach Rasensorte relativ lange, bis sich die ersten Halme zeigen. besonders dann, wenn man die Wiese am liebsten schon fertig hätte. Aber die Geduld lohnt sich. Ganz Eilige können natürlich auch auf ein Stück Gartenwiese zurück greifen, die ähnlich dem Rollrasen ordentlich abgestochen werden muss und dann mit entsprechend weniger Erde auf die Drainageschicht platziert wird.

Pflege der Katzenliegewiese:

Ähnlich der großen Wiese im Garten, muss auch die Mini-Liegewiese regelmäßig geschnitten werden. Ich mache das immer mit einer großen Papierschere. Bereiche die man lang gelassen hat, werden von unten langsam braun, das ist vollkommen normal. Am besten lässt man lang gewachsene Bereiche auch lang, damit man keinen braunen Fleck auf der Wiese erhält. Im nächsten Jahr kann man nach Belieben die Gestaltung ändern. Bisher habe ich übrigens jedes Jahr neu ausgesäht, da die Wiese nach dem Winter doch recht mitgenommen aussieht. Mit ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl kann man die Wiese aber sicher bis zum Frühjahr wieder hin bekommen.
Ansonsten ist die Wiese nicht zu feucht und nicht zu trocken zu halten, braucht viel Licht, und sollte nicht bei Sonneneinstrahlung gegossen oder “gemäht” werden.

Der Look der Katzenliegewiese wird bereits durch das Pflanzgefäß beeinflusst. Ob man nun eine günstige Kunststoff-Pflanzschale nimmt, oder einen Terrakottatopf, eine glasierte Schale oder eine einfache Wanne – jede Schale gibt dem Ganzen schon eine gewisse Stilrichtung.

Gestaltungsideen Katzenliegewiese

Mit verschiedenen Gestaltungsideen lässt sich Deine Katzenliegewiese an den Look Deines Balkons anpassen. Ob sportlich, praktisch oder mediterran ist ganz Dir überlassen.

Golfplatz-Wiese

  1. Eine Pflanzschale aus grünem Kunststoff mit passendem Untersetzer besorgen.
  2. Die Wiese ordentlich mit der Schere kürzen.
  3. Etwa 10 cm vom Rand entfernt, z.B. mit einem Esslöffel, ein etwa 10 cm tiefes Loch ausstechen (Durchmesser ca 5 cm).
  4. Ein 60 cm langes, dünnes Bambusstäbchen an einem Ende mit einem kleinen Dreieckswimpel mit Klebeband befestigen (das geht z.B. gut aus einer farbigen Plastiktüte).
  5. Auf die Wiese einen kleinen Katzen-Schaumstoffspielball legen und fertig ist die Liegewiese im Golfplatz-Look.

Knabberwiese

  1. Den Rasen mit der Schere auf ca. 5 cm kürzen und am Rand einen etwa Handteller großen Rasenpuschel zum Knabbern stehen lassen. Man kann an Stelle eines ovalen Knabber-Bereichs auch einen schmalen Streifen am Rand der Pflanzschale stehen lassen. Je nach Breite wird dieser auch zu einem guten Sichtschutz, hinter dem sich die Katze verstecken kann.
  2. Die Knabberwiese kann je nach Geschmack natürlich noch mit einer Katzenminze am Rand oder anderen Katzenpflanzen ergänzt werden. Achte nur darauf, dass der Liegeplatz dadurch nicht zu klein wird. Gegebenefalls nimm dann einfach eine größere Pflanzschale.


Mediterrane-Wiese

  1. Eine Pflanzschale aus Terrakotta mit deutlich größerem Untersetzer besorgen.
  2. Die Wiese ordentlich mit der Schere kürzen und am Rand einen kleinen, geschwungenen Bereich etwas länger stehen lassen.
  3. Die Pflanzschale am Rand des Untersetzers platzieren und die freie Fläche mit mittelgrobem Kies auffüllen (achte auf runde Kiesel, keine Steine mit Spitzen und Kanten verwenden).
  4. Den Kies mit ein paar Muscheln dekorieren.
  5. Daneben evtl. eine kleine bepflanzte Terrakotta-Amphore und eine Kokos-Palme aufstellen.