Anleitung Blumenstecker

Jedes Jahr habe ich mich aufs Neue geärgert: Katzenminze, Baldrian und Co. haben sich im Winter in die Erde zurückgezogen und am Jahresanfang habe ich mich gefragt, was wohl der Inhalt der vermeintlich leeren Töpfe ist.

Die Plastikschildchen aus dem Gartencenter hebe ich natürlich immer auf. Nur sind diese 1. nicht schön und 2. verbleichen Sie durch Sonne und Regen meist so stark, dass sie im nächsten Jahr unleserlich geworden sind.
Um diesem jährlichen Rätselraten ein Ende zu machen und nicht immer wieder auf’s Neue Pflanzen versehentlich wegzuschmeißen, habe ich mich in diesem Jahr um eine schöne Beschilderung meines Katzenbalkons gekümmert. Angefangen habe ich natürlich mit den Stauden, die sich im Winter komplett ins Erdreich zurückziehen, aber auch ein paar Sämereien haben von mir einen Blumenstecker spendiert bekommen.

Du benötigst folgende Utensilien:

  • eine dünne Metallplatte aus dem Baumarkt oder leere Konservendosen
  • Blechschere
  • eine Stechahle (das ist ein Werzeug wie ein Schraubenzieher, nur hat es vorne eine Spitze)
  • Hammer
  • Spitzzange
  • Wasserfesten Folienschreiber
  • feste Unterlage (ich habe ein altes Holzbrett mit Zeitungspapier als Unterlage benutzt)
  • Schlagbuchstaben (zum Beispiel aus dem Internet)
  • Blumendraht (rostfrei!) oder andere Stäbchen als Stecker

Schritt für Schritt

  1. Am besten beginnst Du mit dem Einschlagen der Buchstaben beim ersten Schildchen ganz nah am Rand des Blechs, um ein Gefühl für die Größe der Buchstaben zu bekommen. Dafür das Buchstabenwerkzeug richtig herum (!) auf das Metall setzen und ordentlich mit dem Hammer zuschlagen. Diesen Schritt wiederholen bis der Pflanzenname komplett geprägt ist.
  2. Mit der Stechahle ein Loch einstechen oder hämmern und das Blechschildchen Ausschneiden.
  3. Nach dem Ausschneiden mit der Metallschere die Schildchen noch mal glätten, denn durch das Hämmern und Schneiden verbiegt sich das Metall. Es lässt sich aber einfach durch erneutes Behämmern der Rückseite richten.
  4. Wer mag kann die geprägten Buchstaben mit dem Folienschreiber einfärben. Dann liest es sich besser.
  5. Mit der Spitzzange Blumendraht auf gewünschte Länge kürze und eine Öse um das Loch biegen. fertig 🙂

Newsletter-Anmeldung

Erhalte kostenlos hilfreiches Katzenwissen mit Checklisten, Tipps und Anregungen für ein harmonisches und glückliches Zusammenleben mit deiner Katze.❤ Trage hier deine aktive E-Mailadresse ein:

Ich gebe deine E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und halte mich an den Datenschutz. Versprochen!