Adventsbasteln gab es gestern bei uns nicht, dafür waren Trudis und Finchens Dosis (eine Etage über uns) kreativ und haben ein wunderbares Sitzbrett für ihre Katzen “gebaut”.

Ich bin ganz begeistert von der neuen Sitzgelegenheit, habe bei uns aber leider keine passende Fensterbank um auch so ein Holzbrett anzubringen. Aber vielleicht Ihr? Trudi und Finchen waren jedenfalls so nett und haben ein paar Fotos zur Inspiration geschickt.

Man nehme:

  • 1 Spülen-Abdeckbrettchen (das hat praktischerweise schon eine gerade Seite)
  • 1 Winkel
  • 1-2 Schrauben inklusive Schraubenzieher
  • Abstandhalter (je nachdem was gerade so da ist)
  • einen handwerklich geschickten Dosenöffner 😉

Die flache Seite des Holzbretts ganz nah an das Fenster auf die Fensterbank schieben. Den Winkel von unten an das Brett halten, Abstandhalter auflegen und Position anpassen. Dann den Winkel am Brett anschrauben. Natürlich so, dass die Schraube oben nicht heraus kommt. Dann kann man tatsächlich ohne in die Wand oder gar in das Fenster zu bohren das Brett auf die Fensterbank klemmen, indem man das Brett von oben leicht unter das Fenster (den Spalt zwischen Fenster und Rahmen) steckt und das Brett von unten durch den Winkel an der Wand abstützt. Wie man auf den Fotos sehen kann, liebt Trudi ihren neuen Ausguck =^.^=