Ganz gleich ob deine Katze noch jung ist oder bereits erste Alterserkrankungen bekommen hat: Eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist unglaublich wichtig. Manch eine Katze erweist sich jedoch als ausgesprochen “trinkfaul” und lässt sich nur schwer zum Trinken animieren. Hier erfährst du was du tun kannst, um das Trinkverhalten deiner Katze zu fördern. Und was der richtige Wassernapf für Katzen damit zu tun haben kann.

Wassernapf für Katzen

Vielleicht ist dir auch schon aufgefallen, dass deine Katze aus dem einen Napf öfter und lieber trinkt als aus dem anderen? Ich habe zumindest feststellen können, dass bei meinen Miezen große flache Schalen aus Glas am besten ankommen. Insbesondere die praktischen Metallschüsselchen scheinen sie beim Trinken zu irritieren.

Da genügend Flüssigkeit enorm wichtig ist, im folgenden ein paar Tipps und Ideen zum Thema Wassernapf und um das Trinkverhalten deiner Katze zu verbessern:

  1. Wassernapf min. 2 m vom Futterplatz aufstellen (dann trinken Katzen deutlich mehr, probiere es aus)
  2. mehrere Wasserstellen anbieten
  3. spiegelnde Materialien beim Napf vermeiden (die Licht-Reflexe können die Katze irritieren oder beunruhigen)
  4. versuche verschiedene Näpfe um den perfekten Wassernapf für deine Katze zu finden (flache, schwere Glasschalen (die funktionieren bei uns am besten), Blumenübertöpfe, Keramikschüsselchen)
  5. unter die Schalen “Anti-Rutsch-Silikon-Noppen” kleben (das hilft bei besonders spielfreudigen Miezen wie meiner Dolly und verschafft ruhige Nächte 😉
  6. ein paar saubere Naturkiesel oder Glassteine in die Schale legen (das animiert zum Spielen und manchmal auch zum Trinken)
  7. Schalen täglich (ohne Putzmittel) reinigen und mit frischem Trinkwasser befüllen
  8. manche Katzen werden durch Pflanzen im Wasser zum Trinken animiert
  9. ein Schluck Katzenmilch im Wasser kann ebenfalls zum Trinken animieren

Übrigens: Viele Katzen lieben es im Wasser zu pfoteln und schlecken anschließend das Wasser von den Pfoten ab. Beobachtest du das bei deiner Katze, müssen die Wassernäpfe besonders gründlich gereinigt werden. Unter Umständen musst du sie auch zwischendurch zusätzlich mit frischem Wasser befüllen.

Wassernapf mit Pflanzen

Ebenso wie die Hinterlassenschaften in der Katzentoilette, sagt auch das Trinkverhalten etwas über den Gesundheitsstatus deiner Katze aus. Wenn deine Katze plötzlich spürbar mehr trinkt als zuvor, solltest du sie bald dem Tierarzt vorstellen.