Der katzensichere Weihnachtsbaum und weitere Tipps für die Sicherheit der Katze in der Weihnachtszeit.

Alle Jahre wieder stellen sich viele Katzenhalter zu recht die Frage: Soll ich, darf ich? Oder sollte ich meiner Katze zu Liebe besser auf den Weihnachtsbaum verzichten? Denn tatsächlich können vom Weihnachtsbaum Gefahren für unsere Katzen ausgehen. Diese sind jedoch sehr individuell. In dieser Folge erfährst du worauf es zu achten gilt. Außerdem gibt es einen kleinen Denkanstoß hinsichtlich anstehende Familienfeste mit Gästen im Katzenhaushalt. Denn auch dabei kann so einiges passieren...

mit iPhone anhören mit Android anhören mit Spotify anhören ... oder direkt hier ⇩

Die Miau Katzen-Podcast Shownotes

Hier findest du alle Zusatzinformationen und Links für Folge #067 des Miau Katzen-Podcasts.

 

Eine schnelle Mitschrift

Hallihallo zu einer neuen Folge Katzen Podcast. In der letzten Folge haben wir uns ja dem Thema Gefahren in der Advents und Weihnachtszeit gewidmet. Und in dieser Folge möchte ich ganz gerne noch mal auf das Highlight von Weihnachten zu sprechen kommen also das Deko-Highlight sozusagen –  nämlich auf den Weihnachtsbaum.

Auch hier wieder der Hinweis: Die individuelle Situation bei euch zu Hause ist natürlich relevant für sämtliche Gefahren und Risiken in Bezug auf eure Katze. Und natürlich sind auch die Katzen selbst mit von der Partie und müssen berücksichtigt werden. Das heißt jede Katze hat so seine eigenen Vorlieben,  eigene Risikobereitschaft,  sie sind sehr individuell kletterfreudig was den Weihnachtsbaum betrifft –  das kann sich auch im Katzenleben durchaus mal verändern. Also junge Katzen die sehr gerne immer im Tannenbaum drin gesessen haben finden das irgendwann nicht mehr spannend. Andere Katzen, die das bisher nie ausprobiert haben, kommen plötzlich auf den Geschmack,. Also alles ist ganz individuell. Deshalb müsst ihr auf jeden Fall bei euch zu Hause alles einzeln angucken.

Echte Kerzen haben am Weihnachtsbaum natürlich nichts verloren das ist ja mittlerweile fast auch ein bisschen aus der Mode gekommen da es so wunderbare ungefährliche Lösung gibt. Und auf die Absicherung der zum Teil doch recht dünne stromkabel die mit den Lichterketten einhergehen da bin ich ja in der letzten Folge schon ausführlich darauf eingegangen dass die also auch noch mal am besten in einem kabelsammler versteckt werden damit die Katzen im Falle von Knabbereien da geschützt sind der Weihnachtsbaum wäre kein Weihnachtsbaum wenn er nicht wunderbar und ausgiebig geschmückt wer und da haben wir natürlich wieder mal die Aufgabe genau zu gucken was wir da dran baumeln denn neben der Tatsache dass die Katzen durch diese netten funkelnden Sachen die wir da anbringen auch animiert werden können mal etwas höher zu klettern kann natürlich auch was runterfallen und die klassischen Glaskugeln
die der ein oder andere sicherlich noch in seiner Weihnachtskiste hat die sind im Katzenhaushalt keine so gute Idee.

Das kann man natürlich sagen ok wenn man eine Kugel runterfällt dann ist er einfach ein bisschen Glas wenn die Katze Pech hat und der Eintritt dann hat sie einfach ein bisschen das Fädchen zerschnitten also ich mag das nicht so gerne das muss aber jeder für sich selbst entscheiden glass kann auch mal schlimmere Verletzungen nach sich ziehen also wenn man sich irgendwie schneidet auch wir Menschen wenn wir rein treten ist das kein schönes Erlebnis und die Glaskugeln gehen ja wirklich ganz ganz schnell kaputt das heißt
Kunststoffkugeln sind dann doch. Die bessere Alternative und vor allem gibt’s da mittlerweile ja auch Unmengen von Varianten die man nutzen kann und an jeder Ecke auch für kleines Geld bekommen kann.

Aber neben Kunststoffkugeln die für die Glaskugeln einen katzensicheren Ersatz darstellen gibt natürlich auch noch andere Materialien die wir als Tannenbaum Deko nutzen können woll.. Sind auch noch mal ein wunderbarer Kugel Ersatz oder eine schöne Ergänzung.
Gibt auch Kugeln aus Papier die kann man auch selbst machen wie so kleine lampignons kann man die aufziehen und auch klassische Deko aus Holz oder diese klassischen Laubsägearbeiten sind etwas wo es nicht so schlimm ist wenn das runterfällt da kann nichts kaputt gehen da können wir Katzenhalter dann schon deutlich entspannter mit umgehen.

Auf ein alten Deko Klassiker für den Weihnachtsbaum sollten wir aber wirklich verzichten. Nehme ich auf Lametta mal ganz unabhängig davon ob man noch so uraltes Metall Lametta hat von der Oma geerbt oder dergleichen oder ob wir eine moderne Kunststofffolien Variante haben da haben wir wieder das Problem dass unsere Katzen das verschlucken könnten also auf Lametta sollte man wirklich verzichten und andere Möglichkeiten in Erwägung ziehen z.b. könnten das Perlenketten sein die etwas länger sind und um den Baum gelegt werden die dürfen dann natürlich nicht so einfach runterrutschen und sollten gut befestigt werden oder auch kleine Girlanden aus Popcorn kann man auch machen das auch mal eine witzige Sache so ein bisschen aus dem amerikanischen Raum abgeguckt oder Zuckerstangen das sind alles Dekorationsmaterial in die weitestgehend unproblematisch sind.

Wer von euch noch Engelshaar in der Schublade hat oder in der Weihnachtskiste hat der wird vielleicht schon mal gemerkt haben dass Engelshaar ja so eine Art Glaswolle ist ich glaube es ist auch wirklich das Material weil das gepiekst ganz schön an den Fingern auch wenn das net am Tannenbaum aussieht das sollte sicher auch von den Katzen besser nicht gefressen werden dementsprechend ist Engelshaar auch eher nicht so gut geeignet für den Weihnachtsbaum aber als Alternative kann man z.b.
Kleine Wattebäuschchen auf den tannenbaumwerfen oder auch mit Watte so ein bisschen Schnee Deko nachahmen. Natürlich auch noch etwas verspielt oder Varianten was jetzt mal vorsichtig auszudrücken ich will ja niemanden zu nah treten denn der Weihnachtsbaum ist ja wirklich. Etwas sehr sehr persönliches und da hat was mit Tradition zu tun mit Kindheitserinnerung zu tun da ist jeder frei indem wir das dekoriert aber wer ist etwas verspielter mag es gibt ja auch aus Filz oder aus so.

Ja Schaumstoff artigen Materialien dann so kleine Girlanden die Eiszapfen nachahmen und die kann man natürlich auch an den Tannenbaum machen um das Ganze ein bisschen festlicher zu gestalten jetzt gibt es ja einige Katzen die.
Leider Gottes muss man sagen eine Vorliebe für ungeeignete Materialien entwickelt haben und auf diesen nicht nur rumkauen sondern diese auch wessen wenn man mit so einer Fellnase zusammen lebt und weiß dass sie z.b. auf wolle abfährt oder ja dass man bestimmte Stoffe einfach nicht rumliegen lassen kann dann muss man natürlich auch in der Weihnachtsdeko noch mal ganz besonders darauf achten dass diese Materialien nicht versehentlich doch im Fokus der Katze London und am besten verzichtet man dann natürlich auf jegliche Dekoration wo diese Materialien eine Rolle spielen die darin verarbeitet worden.

Jetzt sind wir schon ein paar sichere Weihnachtsbaum Deko Varianten durchgegangen also klassischer Weihnachtsbaumschmuck
aber was noch ganz ganz ganz wichtig ist bevor wir überhaupt zum schmücken kommen wir müssen natürlich auch. Denn falls doch eine Katze mal darauf klettert dann sollte der Tannenbaum nicht sofort umkippen und ins Wackeln geraten aus diesem Grund achtet darauf dass ihr für euren Weihnachtsbaum ein besonders großen Viren und standfesten tannenbaumständer benutzt damit euer Weihnachtsbaum auch im Falle von ersten kletter versuchen nicht gleich umkippt.

Im Zusammenhang mit eurem tannenbaumständer ist noch zu beachten dass es ja einige Modelle gibt
in den man auch Wasser einfüllen kann das ist eigentlich eine feine Angelegenheit damit unser Weihnachtsbaum länger als 3 Tage seine Nadeln behält und nicht schon ganz toll ist und seine Nadeln abgeworfen hat bevor wir zur Bescherung übergegangen sind
also die tannenbaumständer mit Wasser haben durchaus ja eine Daseinsberechtigung aber hier müssen wir natürlich mal wieder auf unsere Katzen gucken denn die meisten Katzen finden ist ungemein spannend das unterhalb des Tannenbaumes überhaupt irgendwie was ist da ist ja dann um den Stamm und den unteren Teil des Tannenbaumes meist noch ein bisschen die Wasseroberfläche zu sehen und da stecken viele Katzen ganz gerne ihre Pfötchen rein und schlecken die dann ab und spielen und schlabbern da mit dem Wasser. Und das ist nicht so gut denn Tannenbäume Weihnachtsbäume enthalten ätherische Öle und andere Stoffe und diese lösen sich zum Teil auch noch mal in dem Wasser wenn die Bäume da länger drin stehen und werden somit dann auch von den Katzen aufgenommen also das ist etwas wo man nicht unbedingt das ganze noch fördern sollte es passiert.

Wahrscheinlich nicht sofort etwas aber darauf würde ich es nicht ankommen lassen und vor allem gilt es das regelmäßige schlecken und Trinken an diesem Wasser zu unterbinden und das geht auch relativ einfach ich habe mir da in den vergangenen Jahren so verschiedene Möglichkeiten ausgedacht die einfachste.

Tom zu arbeiten man nimmt sich also ein Karton der ausreichend groß ist um da den tannenbaumständer drin unterzubringen schneidet den an der Seite ein bzw auf bis zur Mitte mach dann oben in die Mitte ein Loch rein sodass der Stamm dadurch passt und dann kann man den quasi seitlich um den Tannenbaumständer herum stülp.

Und das Loch was oben ist das sollte dann eben nicht viel größer als der Durchmesser des Stamms sein damit die Katze dann da nicht ans Wasser ran kommen kann und den kann man entweder schon schön bekleben und bemalen wenn er Spaß dran hat oder man wickelt noch so mache ich das immer noch in Dekotuch oben drum damit das Ganze auch nett aussieht.

Damit hätten wir jetzt eigentlich schon mal so die Rahmenbedingungen rund um den Weihnachtsbaum abgesteckt also müssen einmal gucken das firin katzenfreundlich dekorieren weil man nun mal nicht tausendprozentig davon ausgehen kann dass die Katzen da nicht drauf rum klettern oder so lange unten an den Zweigen zupfen das nicht eben doch eine Weihnachtsbaumkugel runterfällt und am Boden zerbricht. Der nächste Punkt ist die Standfestigkeit des Weihnachtsbaums dass er eben nicht so schnell umkippt wenn da eine Katze auch mal dran hochklettert oder daran vorbei saust sowie unsere das auch ganz gerne beim Spielen machen. Und der nächste Punkt wäre noch mal das Tannenbaum Wasser dass man das vernünftig absichert dass die Katze da nicht jeden Tag oder regelmäßig dran trinkt oder größere Mengen von diesem Wasser aufnimmt dass ich darin einfach auch Giftstoffe lösen.

Zum Ende dieser Folge möchte ich euch noch auf einen anderen Risikofaktor rund um die Weihnachtszeit aufmerksam machen
denn der geht auch im Eifer des Gefechts schon mal ganz gerne unter und zwar geht es um die Weihnachtsfeier oder überhaupt um die Tatsache wenn man Gäste zu Hause hat und die Katze einfach dann aus dem. Fokus gerät und man sich nicht mehr so genau um sie kümmert dass es wieder besonders relevant für Wohnungskatzen denn diese sollten ja wenn möglich nicht nach draußen abhauen wenn eine Tür offen stehen bleibt und genau dazu kommt ist in der Weihnachtszeit ganz gerne man bekommt Besuch man ist ein bisschen aufgeregt der Braten ist im Ofen ja menschen kommen und gehen das ist ja auch wunderschön.
Aber wenn wir dann vergessen dass unsere vierbeinigen Mitbewohner doch tunlichst nicht nach draußen Rennen sollten müssen wir daran denken dass nicht alle Gäste das Wissen und wer selbst keine Katzen hat oder wenn nicht mit Katzen zusammen lebt und vor allem wer selbst nicht mit Wohnungskatzen zusammen lebt der ist für dieses Thema überhaupt nicht sensibilisiert das ist auch ganz klar und lästern auch schon mal im Eifer des Gefechts die Haus und Wohnungstür sperrangelweit offen stehen einfach aus Bequemlichkeit weil man schnell mal Geschenke rein und raustragen möchte oder irgendetwas anderes machen will nur mal eben schnell noch mal zum Auto die Jacke reinholen oder das Handy im Auto vergessen hat und so kann es dann dazu kommen das an diesem schönen festlichen Tag auch mal die Katze raus rennt weil sie einfach eine Gelegenheit bekommt die sie normalerweise nicht hätte da also auch die Gäste rechtzeitig informieren und.

Ich bin so paranoid muss ich dazu sagen ich schließe in solchen Situationen ganz gerne mal die Wohnungstür auch ab weil ich weiß wie schnell es gehen kann auch wenn es sicherlich niemand böse meint wenn man das nicht kennt mit Wohnungskatzen zusammenzuleben
dann kennt man diese Thematik halt überhaupt nicht und würde nie auf die Idee kommen dass das irgendwie eine Rolle spielt ob man die Tür nun offen stehen lässt oder ob man sie direkt wieder hinter sich zu macht aber es ist so im Eifer des Gefechts Mann lässt die Tür aufstehen und man achtet auch selbst nicht unbedingt drauf wenn man gestern Besuch hat ihr kennt das man kümmert sich drum man holt man glatte Weinschenk nach bietet was an und da kriegt man manchmal gar nicht mit dass ein anderer Gast.
Rausgegangen ist und die Tür sperrangelweit offen stehen lässt dementsprechend ist es gar nicht so verkehrt die Wohnungstür abzuschließen natürlich den Gästen das mitzuteilen dass man diese Tür aus diesem Grund abgeschlossen hat und wenn dann jemand noch was von draußen holen möchte dann kann man das begleiten und kriegt das auch mit weil nämlich jemand nach dem Schlüssel fragen wird.

Dann gibt es ja auch manchmal Feierlichkeiten oder kleine Weihnachtspartys Advents Partys zu denen auch mal Gäste kommen die gar nicht so den guten Draht zu Katzen haben Sie vielleicht sogar nicht mögen. Erbt muss ich wirklich innerlich ein bisschen
schmunzeln bzw mich outen also eigentlich ist es bei uns so wer bei uns rein darf der muss Katzen mögen es ist so bei uns eine kleine Hausregel. Ich weiß aber dass es nicht jeder so streng sieht es kann ja auch mal passieren dass man das noch gar nicht weiß ob jemand Katzen mag oder nicht oder.

Derjenige selbst auch erst in dem Moment feststellt dass er irgendwie ein Problem mit den Tieren hat warum auch immer da muss man so ein bisschen individuell gucken dazu möchte ich euch einen ganz kurze Geschichte erzählen die ausnahmsweise mal nichts mit Katzen zu tun hat aber die mich diesbezüglich bisschen geschockt hat in der Vergangenheit ist schon viele viele Jahre her aber das heißt sehr schön worauf ich hinauswill dass man einen manchmal einfach gar nicht weiß wie sich Dinge entwickeln das mag manchmal auch ein bisschen was mit dem. Alter zu tun haben also dem Alter derjenigen die auf einer Party auf einer Feierlichkeit zusammenkommen war das kann auch durchaus im erwachsenen fortgeschrittenen Alter mal passieren dass da einfach gestern dazwischen geraten die eine eigene Art von Humor haben die man selbst nicht teilt und da muss man wirklich aufpassen weil man ja als tierlieber Mensch gar nicht auf so schräge Gedanken kommt die Geschichte die jetzt wirklich schon viele Jahre her ist da war ich selbst Gast auf einer Feier und das war so ein lockeres zusammensitzen im Gartenhäuschen das war ganz goldig und es war Winter und kalt und draußen hat geschneit und es war total idyllisch in diesem Gartenhäuschen gab es auch einen kleinen. Ein klein offenes war so ganz muckelig und gemütlich und um mich herum vergnügten sich alle und es wurde auch natürlich ein bisschen was getrunken und was ist ja auch gar nicht schlimmes das sei jedem gegönnt
und einer der Gäste.

Eine junge Dame die hatte einen kleinen Hund mit ich glaube ein Jack-Russell-Terrier wenn ich das richtig in Erinnerung habe und ach der war ganz goldig und. Irgendwann verschwanden ein paar der Gäste mit dem kleinen Hund und der heiteren dieses Hundes draußen und es wurde gekichert und gelacht und ich mich versah habe ich mitbekommen wie man den kleinen Hund wirklich bis zum Hals im Schnee eingegraben hat und nur noch der kleine Kopf raus guckte und alarmierten sich da drüber ja ich muss nicht weiter aus.
Führen wie ich reagiert habe und das tut auch gerade gar nicht zur Sache ich weiß nur wenn so etwas mit meinem Hund passieren würde
oder gar mit meinen Katzen jetzt schneit hier bei uns in der Wohnung nicht aber vielleicht mal auf dem Balkon oder können wir vielleicht mal einer darauf kommen darf euch späteste zu machen und solche witzigen Dinge finde ich gar nicht witzig ich hoffe ihr auch nicht wahrscheinlich nicht sonst würdet ihr hier nicht zuhören und dementsprechend acht darauf wenn ihr paar mehr Gäste mal einladet was ja oft sehr sehr schön ist und auch nicht jeden Tag vorkommt man ist dann nur mal aufgeregt und hat viel zu tun und viel um die Ohren achtet darauf dass eure Katzen dann da nicht irgendwie unter die Räder kommen und irgendwelche Späßchen gemacht werden die ihr vielleicht nicht witzig findet und die eure Katzen schon gar nicht witzig finden würden und da möchte ich euch zu anreden da mal drüber nachzudenken und dann die entsprechenden Sicherheitsvorkehrung zu ergreifen.

Das kann dann auch bedeuten dass die Katzen für die Zeit der Feier in einem Zimmer untergebracht sind wo sie sich auskennen also was sie natürlich kennen weil es ihr zu Hause ist wo es essen-trinken Katzentoilette gibt und wo man auch dann wahrscheinlich tunlichst den Schlüssel abziehen sollte damit keiner mal guckt und die Tür dann doch offen stehen lässt wenn man nicht auf Nummer sicher gehen will. An dieser Stelle möchte ich euch auch noch mal meinen aktuellen Online-Kurs in der Weihnacht Edition ans Herz legen mein Online Kurs katzenpflanzen enthält nämlich auch so eine Art Kleinkatzen Knigge die Do’s und Don’ts am Weihnachtsfest für Gäste
die man sich dann noch mal ausdrucken kann und vielleicht auch dem ein oder anderen Katzen interessierten Gast in die Hand drücken kann damit er wirklich nichts komisches passiert oder man lässt einfach sowieso nur Katzen liebe Gäste bei sich zu Hause rein das finde ich es die allerbeste Lösung dann haben alle Beteiligten was davon und es kann ganz sicher nichts passieren die Informationen zu meinem
Online Kurs katzenpflanzen in der Weihnachts Edition die findet ihr auf www.katzen.de Slash Kurse Slash katzenpflanzen.
Da findet ihr alle weiteren Informationen könnt euch den Kurs kaufen könnt ihr mitmachen bekommt dann am Ende auch ein Teilnahmezertifikat mit eurem Namen was ihr euch runterladen und ausdrucken könnt und da findet ihr auch noch viele weitere Informationen worauf ist beim Tannenbaum zu achten gilt was es mit verschiedenen Tannenbaum Arten auf sich hat und wie man Weihnachten mit Katze sicher gestalten kann.

Ja der Pauli ist wie man unschwer erkennen kann gerade auf meinen Schreibtisch gehüpft und möchte offensichtlich das Ende dieser Folge einleiten das ist auch gar nicht schlimm denn ich bin jetzt mit allen Themen durch ich hoffe ihr habt viel Information für euch darin gefunden die auch umsetzen könnt und ich freue mich wenn ihr in der nächsten Woche wieder dabei seid bis dahin tschüss.

Weitere Folgen dieses Podcasts:

66 - Sichere Weihnachten im Katzenhaushalt (Dauer: 0:19:49)
♪ Hier KLICKEN, um Folge abzuspielen ♪

Diesen Podcast kostenlos abonnieren:

mit iPhone anhören mit Android anhören mit Spotify anhören