Gefahren in der Advents- und Weihnachtszeit erkennen und vermeiden

Erfahre in dieser vorweihnachtlichen Podcastfolge welche Gefahren in der Advents- und Weihnachtszeit auf unsere Katzen lauern und wie du diese vermeiden kannst. Denn einige Gefahren sind bereits im Haus, Andere hingegen kommen erst im Herbst durch uns Halter selbst aber auch durch Geschenke und lieb gemeinte Mitbringsel in den Katzenhaushalt. Angefangen bei Lichterketten und Kerzenschein, über winterliche Pflanzengestecke und Duftöle, bis hin zu gefährlicher Weihnachstdekoration.

mit iPhone anhören mit Android anhören mit Spotify anhören ... oder direkt hier ⇩

Die Miau Katzen-Podcast Shownotes

Hier findest du alle Zusatzinformationen und Links für Folge #066 des Miau Katzen-Podcasts.

 

Eine schnelle Mitschrift

Halli hallo und herzlich willkommen zu einer neuen Folge Katzen Podcast
Ich hoffe ihr habt die Informationen aus den letzten Katzen Podcast Folgen zum Thema Schmerzen und Schmerzbehandlung bisher noch gar nicht brauchen können obwohl wir Katzenhalter ja wirklich dazu aufgerufen sind da immer ein sehr wachsames Auge drauf zu haben weil die Katzen nun mal eben ein etwas schwieriger Patient ist wenn es um das Erkennen von Schmerzen geht.
Wir nähern uns ja mit großen Schritten der Advents und Weihnachtszeit die ersten Weihnachtsmärkte haben schon geöffnet und in dieser Jahreszeit gibt es einige Gefahren für Katzen die wir doch beachten sollten um das verletzungs und vergiftungs Risiko für noch Katzen so gering wie möglich zu halten. Ja und diese Gefahren die müssen gar nicht von uns selbst als Halter mit ins Haus gebracht werden teilweise sind sie schon da weil sie einfach allgegenwärtig sind teilweise kommen sie aber auch in Form von netten Mitbringseln und Geschenk mit zu uns nach Hause und da muss man ganz besonders acht geben. Denn diese lieb gemeinten Geschenke die nun mal manchmal gefährlich für unsere Katze sein können, haben es manchmal ganz schön in sich.
Ihr kennt das selbst auch: Manchmal bekommt man ganz tolle Blumensträuße oder einfach irgendwelche Dinge, die für Katzen ein Risiko darstellen können. Und dann ist man so ein bisschen im Zwiespalt. Freue ich mich jetzt und stell das mitten im Wohnzimmer auf? Das macht man ja üblicherweise, um dieses Geschenk und Mitbringsel zu würdigen. Oder verzeieh ich gleich das Gesicht und sage das ist lieb gemeint, aber meine Katze… Das will man ja auch nicht immer. Das ist irgendwie ein kleiner Zwiespalt indem wir uns da befinden und genau darüber möchte ich in dieser Folge mit euch sprechen.

Wie immer gilt: Langeweile ist ein bisschen der größte Feind der Katze bzw auch der ja Faktor, der das Risiko für Verletzungen Vergiftung und so weiter und sofort im Katzenhaushalt am meisten verstärken kann. Da Katzen die nicht ausgelastet sind und die sich langweilen die kommen natürlich ja mal auf dumme Gedanken so ähnlich wie mit Kleinkindern die gelangweilt in der Ecke sitzen und plötzlich ganz leise werden und dann irgendwelche Dinge machen die sie besser nicht machen sollten. Fangen wir mal mit denen Ding an die ganz unabhängig von Weihnachten in der dunkleren Jahreszeit im Winter oder auch noch im früher eine Rolle spielen können wenn ihr Menschen ist uns nämlich einfach gemütlich machen und unser Wohnzimmer besonders herausputzen weil wir die dunkle Jahreszeit so schnell wie möglich eigentlich hinter uns bringen wollen denn das Mais.

Dunkle und trübe Wetter draußen die Tatsache dass es schon viel viel früher dunkel wird manchmal hat man auch das Gefühl es will gar nicht so richtig hell werden das bringt natürlich ein zusätzliches Licht Bedürfnis bei uns Menschen mit sich so dass wir alles mögliche an zusätzlichen Lichtquellen aufstellen und das ist im Prinzip auch gar nicht so schlimm es gibt ja mittlerweile wirklich viele LED Produkte
die man einfach aufstellen kann wo man noch nicht mal großartig Kabel braucht aber es gibt natürlich auch immer noch Lichterketten mit diesem ganz dünnen Stromkabel ziehen die dann an der Steckdose angeschlossen werden und da gilt es etwas aufzupassen nicht weil sich jede Katze direkt damit beschäftigt das sicherlich nicht aber manche Katzen knabbern und einmal gerne da kann es gefährlich werden wenn sie gerade diese sehr dünnen Strom Hebelchen auf dem Kieker haben und sich daran austoben und natürlich auch wenn die Lichterketten irgendwie mitnehmen Weg angebracht sind oder zumindest aus Sicht der Katze mitten im Weg angebracht und da kannst auch schon mal dazu kommen dass die Katze sich in so einer Lichterkette verheddert wenn die am Fenster runter hängt oder vor dem Fenster dekoriert ist wo Katzen üblicherweise gerne mal nach draußen gucken also diese Bereiche sollte man schon ein bisschen absichern
bei den Lichterketten ist es eigentlich ganz schön und einfach indem man die Kabel in so kleine kabelsammler steckt und eben dafür sorgt dass die Katze da nicht.

Dran hängen bleiben kann da kennt man seine eigenen Katzen am besten wo so die üblichen Wege sind die sie gehen die üblichen Stellen wo sie raufklettern und sich hinsetzen und vielleicht aus dem Fenster zu gucken da kann man dann einfach entsprechende schlimmer ist es natürlich wenn man offene Kerzen in seinem Haus aufstellt und auch wenn Katzen da bisher nie dran gegangen sind und nie Interesse daran hatten darauf würde ich mich definitiv nicht verlassen also offenes Licht im muss man immer absichern indem man es in einer ja zumindest eine Laterne in ein Windlicht stellt oder am besten gar nicht für die Katzen erreichbar anbringen zu es gibt ja auch Wandhalterung in denen man wunderbar recht hoch oben mert rundherum nicht gerade der Kratzbaum steht versteht sich seine echten Kerzen anbringen kann und dann ist das eigentlich auch kein Problem mehr.

Also soweit erstmal ganz simpel Elektrokabel von klein Lichterketten und dergleichen möglichst mit Kabel Sammlern schützen sieht auch meistens viel ordentlicher aus dass die Katzen also da nicht dran knabbern können und Lichterketten so anbringen dass ich Katzen darin nicht verheddern oder hängen bleiben können dass es noch mal ganz wichtig und natürlich dass es eigentlich offensichtlich aber ich sage der Vollständigkeit trotzdem noch mal in dieser Folge offenes Licht also offenes Feuer muss man eigentlich richtig sagen ist natürlich ein großes Risiko auch wenn die Katzen eigentlich da kein Interesse dran zeigen und häufig auch realisieren dass es immer wärmer wird wenn man die kleine Nase da dran hält so das einfach gefährlich das kann auch mal in einem unbemerkten Moment passieren wenn sie spielen einfach durch wildes toben oder weil es gar nicht merken und mit dem Schwänzchen mit den langen Haaren irgendwie da dran kommen und das muss einfach nicht sein das ist für euch selbst so für die Menschen ein Risiko aber eben natürlich auch für unsere Katzen.

Ein weiterer Punkt der häufig auch eher im Winter eine Rolle spielt ist das Aufstellen von Duftölen und Duftlämpchen und diese Öle sind sehr sehr sehr gefährlich auch wenn man sie vielleicht. Elektrisch betreibt und gar nicht mal unbedingt ein Teelicht da drunter stehen hat unter diesen kleinen Schälchen sondern wirklich alleine durch das Öl, denn das kann ganz schnell auch im Eifer des Gefechts mal umkippen und runterfallen und wenn das Fell der Katze mit diesen Ölen verschmutzt ist dann kommt es natürlich zu dem was man eigentlich erwarten kann die Katze putzt sich und nimmt dann diese extremst ungünstigen und giftigen Öle auf und das sollte man vermeiden
das geht auch oft dann gut wenn man es rechtzeitig sieht aber die Katze muss dann gebadet werden das dürfte für die meisten Katzen kein großes Vergnügen sein und für die Halter auch nicht also bitte ja ganz doll aufpassen und keine Duftöle aufstellen die irgendwie leicht verschüttet werden können.
Außerdem was auch noch hinzukommt viele Katzen reagieren auf starke Gerüche natürlich sehr empfindlich die können viel viel besser riechen als wir Menschen und das ist ein bisschen unterschiedlich aber man kann eigentlich davon ausgehen dass der Großteil der Katzen
eher abgeneigt ist wenn es zu stark riecht also sprich wenn man zu viele künstliche Düfte in der Luft verbreitet
und das kann also auch noch mal zusätzlich problematisch werden und die Katzen irritieren bis hin dazu dass sie Anfang zu markieren weil in dieser Geruch einfach echt nicht geheuer ist und sie unnötig in Sorge versetzt.

Wenn es dann wirklich in Richtung Adventszeit und Weihnachten geht dann ich liebe das zumindest selbst her.
Was sind viele Menschen gerne also ich gehöre auch dazu ich bastel gerne Adventskalender und ja einfach nette Sachen
müsste man natürlich immer noch mehr Zeit haben aber ich kann UPS immer so ein bisschen was ab und wenn man bastelt dann komm auch plötzlich Dinge auf den Tisch die da eigentlich sonst nicht liegen und die bleiben dann unter Umständen da auch mal eine Weile länger liegen als eigentlich geplant und auch hier gilt es natürlich aufzupassen und die Klassiker sind sicherlich Geschenkbänder und Kordeln denn die regen die Katzen zum Spielen und das ist einmal erstmal eine schöne Sache und wenn ich dabei bin.
Finde ich das immer ganz klasse wenn meine Katzen quasi mit mir basteln und die wurden dann auch auf dem Tisch rum gucken sich die
wackelnden Bändchen an weil wenn ich da so zugange bin dann ist ja alles immer mehr oder minder in Bewegung und für Katzen ist das natürlich erstmal toll und Band und ich bin auch ein großer Freund von das gemeinsame basteln anzuregen und nutze also die Zeit auch nicht nur dann um selbst zu basteln und da Spaß zu haben sondern plane meine Katze noch ganz bewusst
damit ein und das kann ich eigentlich jeden von euch auch nur empfehlen denn man wird deutlich entspannter wenn man also durch Zeit nimmt und ein bisschen Ruhe da rein bringt und sich auch schon im Vorfeld darüber Gedanken gemacht hat Mensch wenn die Katzen gleich anrücken dann komme ich nicht mehr so schnell vorwärts wie geplant. Dann ist es doch eigentlich der beste Moment um diese Zeit mal wieder zu nutzen und ausgiebig mit denen zu spielen.

Aber irgendwann möchte man ja auch Weiterkommen oder beendet sein Tageswert mit der Bastelei und dann müssen diese ganzen Sachen auf jeden Fall sicher verstaut werden. Kartons bieten sich da an die man gut verschließen kann oder eben Schubladen wo die Sachen vielleicht vorher schon bei einer muss man leider Gottes schneller aufräumen denn dieses umher liegende Material kann für Katzen zu einer großen Gefahr werden.

Bei Kordeln und Bändern ist es so dass die Katzen da dann auch mal dran knabbern und anfangen daran ja rum zu lutschen rum zu knuspern. Und da kannst du nicht so gut ausspucken können ihr wisst ja alle die haben diese wunderbare raue Zunge da geht’s meist nur in eine Richtung da kann das echt schnell mal passieren dass so ein Geschenkband komplett verschluckt wird und das ist natürlich
im kleinen Katzenkörper dann ein echtes Problem
und kann lebensbedrohlich werden also aufpassen was alles so rum liegt das was man bei Kleinkindern auch sagt spitze Gegenstände Feuer Schere Licht das sollte man also alles gut wegpacken damit es dazu keinen Unfällen kommt ja noch ergänzen zu Geschenkbändern und Kordeln die sind nicht nur problematisch weil es zum Verschlucken kommen kann sondern die sind natürlich auch noch mal problematisch weil sich Katzen da drin verheddern und verletzen können bis hin zur Strangulation und das klingt erstmal alles immer so furchtbar banal das ist.

Ja eigentlich beruhigend auf den ersten Blick weil es alles so banal klingt und man denkt man kann das alles vermeiden und ist alles gar kein Problem. Aber da das alles so banal erscheint, kann das Risiko auch sehr schnell mal unterschätzt werden. Und am Beispiel der Kordeln da habe ich auch so meine eigenen Erfahrungen mit unseren Katzen sammeln können im Laufe der Jahre wenn man sich mal
hinsetzt und die Katzen einfach so machen lässt ob das jetzt diese berühmt-berüchtigte Geschichte ist mit den.

Tüten mit den Henkeln dass man die durchschneiden soll oder eben auch mit Bändern und Kordeln die man nicht offen herumliegen lassen soll man das mal ausprobiert wenn man daneben sitzt und auch eingreifen kann das ist ganz ganz wichtig.
Dann wird man staunen wie schnell so eine Situation entsteht also wie schnell sich aus einer Kordel oder einem Geschenkband eine Schlaufe bildet wie schnell und leicht die sich um einen föttchen oder um den Hals wickeln kann.
Vielleicht diese Schlaufe sich dann zuzieht weil die Katzen dann natürlich relativ zügig in eine Panik Situation geraten können weil sie merken war da hängt jetzt was an mir und das ist nicht zu unterschätzen also schaut dass ihr Kordeln und Bänder und alles was da den Katzen ins Gehege kommen kann Weg parkt damit da nichts passiert. Und wenn wir so im Einkaufs Fieber sind und mit vielen Geschenktüten und Verpackungen nach Hause kommen da ist dann auch das Problem mit den Henkeln was ich gerade schon kurz angesprochen habe wiedermal an der Tagesordnung.

Wenn viele Katzen schaffen es doch recht schnell mit ihrem Kopf durch einen Henkel durch zu gucken oder den Kopf dadurch zu stecken.
Und auch da passiert dann in der Regel das gleiche wie mit den gerade beschriebenen Kordeln und Schlaufen die Katzen geraten in Panik erschrecken sich die Tüte hängt am Köpfchen die rennen davon verkeilen sich irgendwo und das kann böse ausgehen
aus diesem Grund eben auch die Empfehlung Hütten und vor allem die beliebten Papiertüten die so herrlich Rascheln den Katzen nur mit durch geschnittenen durchtrennten Henkeln anzubieten.

So wir nähern uns jetzt gedanklich schon der Adventszeit und im Advent spielt natürlich der Adventskranz eine Rolle da auch wieder der Hinweis bloß keine Kerzen also keine echten Kerzen mit offenem Feuer verwenden denn das könnte ein Problem werden aber mit dem Adventskranz und vielen anderen Adventsgestecken kommt auch noch mal wieder ein ganz anderes Problem auf den Tisch ein Problem was im Winter total vernachlässigt wird denn.

Das Problem wird gerne im Frühjahr und im Sommer thematisiert es geht um Giftpflanzen
und ihr wisst vielleicht dass ich mich mit diesem Thema schon viele viele Jahre beschäftigt habe dazu gibt’s ja auch meine beiden Bücher Katzen Pflanzen und Katzen Balkon in denen ich die Hintergründe zu diesem unglaublich großen Thema erläutere und Tipps zu pflanzen und vor allem auch zu ungeeigneten Pflanzen gebe damit die nicht im Katzenhaushalt landen und im Advent bzw in der Advent und Weihnachtszeit London ganz ganz viele stark giftige Pflanzen bei uns unbemerkt zu Hause gegen die sind einfach aus der Adventskranz Deko oder aus der Adventsdekoration im Allgemeinen gar nicht mehr wegzudenken das sind häufig Pflanzen die immer grün sind die schöne Bären tragen ihr werdet diese Pflanzen alle kennen und schon mal gesehen haben denn das ist nun mal Standard das gehört hier so zu unserer Weihnachtstradition mit dazu und da gilt es jetzt besonders wachsam zu sein.

Neben der Tatsache dass viele in den Gestecken verarbeitete Pflanzen Mutterpflanzen Tyler wie Zweige und dergleichen oder Bären die aufgesteckt werden an sich selbst schon giftig sind oder Giftstoffe in sich tragen wird es noch zusätzlich problematisch da die meisten Weihnachtsgestecke auch zusätzlich noch gespritzt oder behandelt werden die Behandlung die sieht man meistens nicht da sind jede Menge Pestizide und Gifte im Einsatz um die Pflanzen erstmal Kruste bekommen und optisch attraktiv zu halten
aber dann kommt noch das Topping das Finish dazu wenn wir die Sachen kaufen da gibt es die künstlich besprühten Schnee Bäumchen also mit künstlichem Schnee besprühte Tannenbäumchen da gibt es jede Menge Glitzer und Glitter. Da gibt es Blattglanz Spray und allesamt sind.

Sicherlich nicht gesund im Detail ist es extrem schwierig an Informationen ranzukommen weil meistens weiß man überhaupt nicht genau was da verwendet wird bzw es gibt natürlich viele verschiedene Mittelchen und Produkte die man da benutzen kann und die vor allem auch der Handel die Gartencenter die Floristen benutzen aber es ist doch ein Risiko was davon ausgeht und da das so wenig transparent ist und
ja es ist auch nachvollziehbar dass es nicht so klar deklariert es das auf dem Adventskranz nun auch noch drauf steht “Achtung, Achtung – hier darf kein Haustier dran knabbern” sollte man da wachsam sein.

An dieser Stelle stellt sich natürlich direkt die Frage ja was mache ich denn dann muss ich als Katzenhalter wirklich auf alles
verzichten was man sich so normalerweise hinstellt darf ich gar keinen Adventskranz aufstellen darf ich gar keinen weihnachtliches Gesteck.
Dekorieren darf ich gar kein Tannenbaum oder gar keinen Weihnachtsbaum aufstellen.

Da muss man jetzt ein bisschen abwägen es kommt immer drauf an dass ist wäre jetzt so meine Standardantwort es kommt drauf an weil man natürlich die individuellen Bedingungen bei sich zu Hause erstmal begucken muss
es kommt auch darauf an wie die eigenen Katzen so drauf sind wie alt diese.

Junge Katzen sind um ein vielfaches risikofreudiger machen wir unseren weißen auch wahrscheinlich eher mal irgendwo rein um zu testen um alles auszuprobieren als erwachsene Katzen aber man muss natürlich das Risiko für sich abwägen und mir immer Ausnahmen bestätigen die Regel deshalb ist mein Rad mein Hinweis immer der auf jeden Fall die stark giftigen Pflanzen von den man also wirklich weiß diese Pflanzen sind stark giftig und da können auch kleinste aufgenommene Menge schon sehr sehr gefährlich werden dass man auf die Firma persé im Katzenhaushalt verzichtet und ja dass man sich dann ran tastet und überlegt wie weit kann ich bei mir zu Hause gehen die meisten Pflanzen sind selbst schon giftig und der Großteil ist einfach stark behandelt und da muss man dann den für sich am besten geeigneten Weg finden.

Da mir das Thema ist schon wirklich so lange am Herzen liegt und ich selbst ein großer Pflanzenfreund bin und ich gerade gesagt habe auch so eine kleine Bastel-elfe bin und gerne zu Hause dekoriere möchte ich natürlich für mich trotzdem schöne Lösung haben und genau damit habe ich mich beschäftigt und habe mein Katzenpflanzen Kurs den es schon einige Jahre gibt ganz aktuell in einer Weihnacht Edition herausgegeben das ist also noch mal ein Online-Kurs indem man in Form von Video Häppchen diese ganzen wichtigen Hintergründe zum Zusammenleben mit Katzen und Pflanzen von mir nah gebracht bekommt und zusätzlich gibt es noch in der Weihnachtsedition ausgewähltes Material was ihr speziell jetzt zurate ziehen könnt um eurer Katzen zu Hause sicher zu gestalten und da geht es einerseits um die Auswahl geeigneter Pflanzen um Überlegung wie ihr euer zu Hause absichern könnt also welche Pflanzen ihr hinstellen könnt und welche besser nicht und natürlich auch noch ein paar Tipps zur Dekoration was den Weihnachtsbaum betrifft und wer sich diese ganzen Videos angesehen hat und den Kurs mitgemacht hat bekommt dann zusätzlich zu dem Bonusmaterial auch noch ein personalisiertes Teilnahmezertifikat.

Wer sein katzenzu Hause in der Advents und Weihnachtszeit im Speziellen sicher dekorieren und mit Pflanzen ausstatten möchte dem lege ich meinen Online Kurs in der Weihnachts Edition ans Herz die gibt’s ganz neues in einer frisch überarbeitet Inversion und alle Informationen dazu findet ihr auf www.katzen.de Slash Kurse katzenpflanzen.

Diese Informationen findet ihr wie immer natürlich auch in den Shownotes zu dieser Folge auf der www.katzenpfad.de oder direkt in eurer App. Und fröhliches basteln und Weihnachtselfen viele schöne Weihnachtsmarkt besuchen das hat ja auch alles schon begonnen und dann hören wir uns in der nächsten Woche wieder bis dahin tschüss.

Weitere Folgen dieses Podcasts:

67 - Sicherheit trotz Weihnachtsstress (Dauer: 0:19:22)
♪ Hier KLICKEN, um Folge abzuspielen ♪

Diesen Podcast kostenlos abonnieren:

mit iPhone anhören mit Android anhören mit Spotify anhören