Interview mit Mirjam Kirschsieper über falsch verstandene Tierliebe und die Hürden des Katzenschutzes auf Fuerteventura

Wer Katzen liebt und im Urlaub auf wild lebende, verwilderte Hauskatzen trifft, fragt sich meist, wie und ob er helfen kann. Grundsätzlich ist es toll, wenn tierliebe Menschen mit offenen Augen in Urlaub fahren und sich auch dort um Tiere in Not kümmern. Nur wann sind sie wirklich in Not und wie kann man den Katzen dort wirklich helfen? Denn "blinder Aktionismus" um das eigene Gewissen zu beruhigen, kann den Tieren schaden und legt den Tierschützern nicht selten Steine in den Weg. Ich habe darüber mit Mirjam Kirschsieper gesprochen, die als Gründerin und Vorsitzende des Vereins EL CAPITÁN animal project e.V. seit vielen Jahren Katzen auf Fuerteventura unterstützt. Im Rahmen der Mini-Reihe "Der perfekte Katzenhalter" werfe ich den Blick in dieser Folge sozusagen auf "den perfekten Katzenliebhaber als Urlauber". Mirjam gibt dazu Tipps zum richtigen Verhalten und Umgang mit Katzen in Urlaub und gibt Einblicke in ihre Tierschutzarbeit.

mit iPhone anhören mit Android anhören mit Spotify anhören ... oder direkt hier ⇩


Die Miau Katzen-Podcast Shownotes

Hier findest du alle Zusatzinformationen und Links für Folge #050 des Miau Katzen-Podcasts.

  • Zur Homepage von EL CAPITÁN animal project e.V.
  • Ivo & Ibico: Wer gibt den beiden Traumkatern ein dauerhaftes Zuhause? Sie sind schon in Deutschland. Von ihrer Pflegestelle in 53804 Much aus suchen sie bundesweit ein Zuhause in Wohnungshaltung. Bei Interesse bitte an den Verein wenden: Per E-Mail an info@animal-project.de oder per Telefon unter + 49 211/39 63 72
  • Spenden per Überweisung auf das Spendenkonto:
    Stadtsparkasse Düsseldorf | IBAN DE75 3005 0110 1004 3570 40 | BIC DUSSDEDDXXX

Weitere Folgen dieses Podcasts:

Diesen Podcast kostenlos abonnieren:

mit iPhone anhören mit Android anhören mit Spotify anhören