unterwegs in der Golli-Thek®

Ich habe Nadine und Manfred Schrape in ihrer Gärtnerei in Weener besucht und mit ihnen einen Rundgang durch ihre Gärtnerei gemacht. In den Gewächshäusern der Golli-Thek® wachsen spezielle, unbehandelte Futterpflanzen, die auch auf dem Speiseplan von manch einer Katze stehen. Denn neben Katzengras und Katzenminze mögen viele Katzen auch die beliebte Futterpflanze Golliwoog®. Welch ein Aufwand beim "Anbau" der Futterpflanzen betrieben wird und was man beim Kauf von Futterpflanzen beachten muss, erfahrt ihr in dieser Folge.

mit iPhone anhören mit Android anhören mit Spotify anhören ... oder direkt hier ⇩

Die Miau Katzen-Podcast Shownotes

Hier findest du alle Zusatzinformationen und Links für Folge #031 des Miau Katzen-Podcasts.

Brauchen Katzen überhaupt Futterpflanzen?

Als reine Fleischfresser wäre es zu viel gesagt, dass Katzen für ihre Ernährung Pflanzen benötigen würden. Aber das Knabbern an Pflanzen, vor allem an Gras, ist ein natürliches Bedürfnis der Katzen. Insbesondere zu Zeiten des Fellwechsels nutzen Sie das Katzengras um beim Putzen verschlucktes Fell loszuwerden. Aber auch außerhalb des Fellwechsels wissen viele Katzen ein wenig Grün zum Knabbern zu schätzen.

Was ist der Unterschied zwischen Futterpflanze und Zierpflanze?

Ganz gleich, ob die jeweilige Pflanze giftig ist, oder nicht: Eine Zierpflanze ist niemals zum Knabbern geeignet, da sie immer mit Pflanzenschutzmitteln und anderen Substanzen behandelt ist. Eine Futterpflanze aus der Golli-Thek® zeichnet sich hingegen dadurch aus, dass sie 1. ungiftig ist 2. sie sogar für das Tier gesunde Inhaltsstoffe besitzt und 3. vollkommen ohne Chemie aufwächst. Unbehandelte Futterpflanzen aus der Golli-Thek® sind eine gesunde Nahrungsergänzung und können das natürliche Knabberbedürfnis der Katze befriedigen.

Wie lange hält eine Futterpflanze?

Die Haltbarkeit einer Futterpflanze hängt einerseits natürlich davon ab, wie stark sie beknabbert wird. Andererseits natürlich auch davon, wie gut sie gepflegt wird. Grundsätzlich sind Futterpflanzen jedoch eher wie Salat für uns Menschen zu betrachten, denn sie dienen dem Verzehr.

Weitere Folgen dieses Podcasts:

49 - Gefahr durch Wildwuchs im Balkonkasten (Dauer: 0:25:31)
♪ Hier KLICKEN, um Folge abzuspielen ♪

Diesen Podcast kostenlos abonnieren:

mit iPhone anhören mit Android anhören mit Spotify anhören