Fellwechsel, Fellpflege, Utensilien und warum es eine gute Idee ist auch Kurzhaarkatzen zu bürsten.

In dieser Folge erfährst du, was wir neben dem künstlichen Wespennest noch machen, um Wespen auf dem Katzenbalkon abzuwehren. Außerdem gibt es Tipps zur Fellpflege, Anregungen für geeignete Utensilien und du erfährst, wie die Fellpflege bei unseren Katzen Dolly & Pauli aussieht.

mit iPhone anhören mit Android anhören mit Spotify anhören ... oder direkt hier ⇩

Die Miau Katzen-Podcast Shownotes

Hier findest du alle Zusatzinformationen und Links für Folge #004 des Miau Katzen-Podcasts

 

Eine schnelle Mitschrift

Halli hallo und herzlich willkommen zu Katzen-Podcast Folge Nummer 4. Mein Name ist Sabine Ruthenfranz und mit dabei sind wir immer meine Katzen Dolly und Pauli. Wobei, Moment, wo sind die eigentlich? Ich kann sie nämlich gerade nicht sehen. Die sitzen bestimmt draußen in der Sonne und lassen es sich gut gehen, wie ich die beiden kenne. Wir haben nämlich heute wunderschönes Wetter und was das wunderschöne Wetter so mit sich bringt, das wisst ihr sicherlich alle.
Insekten. Ich habe euch ja schon in der letzten Folge von meinen künstlichen Wespennestern erzählt, die ich seit einiger Zeit sehr gerne auf dem Katzenbalkon einsetze. Diese künstlichen Wespennester von den ich spreche sind in unter dem Namen Waspinator oder auch Wespenschreck bekannt und können ja überall eigentlich gekauft werden. Online sowieso, aber auch auf einigen Garten-Märkten habe ich die schon gesehen. Und da habe ich sie auch zum ersten Mal entdeckt und sofort ausprobiert. Ich muss sagen ich bin wirklich begeistert, weil man muss nicht wirklich viel mehr machen als sich so ein Ding irgendwo auf dem Balkon hinhängen. Möglichst zentral oder unter einem Sonnenschirm, wenn man so einen da stehen hat. Dann wird man hoffentlich merken, dass die meisten Wespen einen Bogen um den Bereich machen, weil sie sich von diesem Wespennest irgendwie abgeschreckt fühlen und denken da wohnt schon jemand anderes. 

Meine Wespennester sind jetzt schon in die Jahre gekommen. Und leider Gottes halten sie Wind und Wetter nicht allzu gut aus. Ich habe die auch zugegebenermaßen immer im Regen hängen gehabt und dann wird das Gewebe leider etwas marode. Deshalb habe ich vor ein paar Wochen schon neue bestellt. 
Ich habe ja schon erzählt: Die seehn so ein bisschen aus wie Dönerspieße aus Papier. Jetzt hängen sie hier und ich hoffe sie werden auch dieses Jahr gute Dienste tun, weil wir haben wirklich schon jetzt ganz, ganz viele Wespen hier draußen rumschwirren. Ich kann das von meinem Bürofenster aus beobachten, weil ich Blick auf das Garagendach habe.
Und da zwischen den Dachpfannen, da summt es schon ganz ordentlich, wenn es wärmer wird. Und ich möchte ehrlich gesagt nicht, dass die hier bei mir und Dolly und Pauli und auch bei meinem Mann auf dem Katzenbalkon umhersausen. Und ich dann dauernd aufpassen muss, dass wir alle nicht gestochen werden. Das finde ich echt zu stressig. Also habe ich diese Dinger wieder aufgehängt. Der Pauli der ist sowieso so ein kleiner Hasenfuß. Das kann ich jetzt sagen, er hört nämlich nicht zu und sitzt ja irgendwo draußen im Grünen. Der hat wirklich ganz, ganz große Angst vor großen Insekten – ich weiß nicht warum.
Er ist glaube ich schon einmal gestochen worden, das war aber nicht ganz so dramatisch Gott sei dank.
Irgendwie fliegen die ganz gerne auf ihn zu oder hinter ihm her und sobald er das merkt, dann nimmt er wirklich alle Beine in die Hand und rennt um sein Leben nach drinnen. Tut mir immer schrecklich leid, aber ist ja eigentlich auch ganz gut. Ich freue mich, dass er nicht so darauf steht sie zu jagen. Sonst hätte er wahrscheinlich schon öfter mal eine dicke Pfote davon getragen. Also dieses Problem haben wir hoffentlich erstmal gelöst für diese Saison. Wir haben natürlich auch draußen keine süßen Sachen liegen. Auch keine Reste vom Vogelfutter. Machen wir hier auf dem Katzenbalkon sowieso nicht, um die Vögelchen nicht noch in Katzennähe zu locken. Aber wer von euch vielleicht doch Rosinen oder ähnliches auf dem Balkon hat, noch vom Vogelfutter oder tatsächlich noch füttern sollte, der wird merken, dass die Insekten – vor allem die Wespen – da natürlich unheimlich drauf abfahren und ihr sie damit anlocken könnt. Also auch wo irgendwelche Beerenfrüchte, wenn die dann später wachsen und schon reif am Strauch hängen (z.b. bei unserer Blaubeere) die mache ich dann auch möglichst schnell ab. Denn sobald die reif werden kommen die Wespen an und laben sich natürlich auch da an diesen Früchten. Und ich locke die dann noch unnötig an und das möchte ich natürlich nicht. Es lohnt sich übrigens auch bei der Auswahl seiner Balkonpflanzen darüber nachzudenken, welche besonders stark für Bienen anziehen sind.

Klar bin sind ganz ganz wichtig und man sollte gerade in der heutigen Zeit sehr viel dafür tun damit den Bienen gut geht und damit sie auch genügend Futterpflanzen finden aber wenn man nur mal seinen Balkon oder sein Haus mit Katzen teilt.
Und vielleicht auch selbst allergisch ist oder Angst hat vor Bienenstichen oder auch in Wespenstichen dann ist es eine gute Idee sich darüber ein wenig Gedanken zu machen ich handhabe es schon seit einiger Zeit so dass ich möglichst auf Pflanzen verzichte, die ja für die Bienen als besonders attraktiv gelten das ist gar nicht so schwierig weil bei den meisten Pflanzen steht das sogar heutzutage schon dabei als besonderes Merkmal,
da steht dann so etwas wie Bienenweide oder bienenfreundlich das sind so die klassischen Begriffe die man auf den pflanzschiffchen findet und solche Pflanzen sind natürlich dafür prädestiniert sich noch mehr davon auf den Balkon zu locken,
diese Pflanzen sind toll ich fand sie auch hin aber dann eben in den Garten und im Garten ist mir das egal da freue ich mich wenn die ganzen Bienchen und Hummeln und alles was so kreucht und fleucht sich dann auf diese Pflanzen stört auf meinem Katzenbalkon habe ich das nicht so gerne. Außerdem hat man noch die Möglichkeit Pflanzen zu wählen deren Blüten gefüllt sind sieht nicht nur schöner aus sondern hat in dem Fall auch noch den charmanten Vorteil dass diese Blüten die gefüllt sind für Bienen nicht ganz so interessant sind und sie nicht noch zusätzlich anlocken.

Insgesamt muss man dabei natürlich immer gucken wie die eigenen Katzen so drauf sind es gibt Katzen die jeder Biene jeden Insekt hinterher jagen und wirklich mehrfach im Jahr eine dicke Pfote riskieren oder schlimmeres.
Aber es gibt eben auch Katzen die dann nicht so empfindlich sind bzw nicht so drauf anspringen und bei diesen Katzen darf es dann natürlich auch mal wieder eine Blüte sein die eine Biene oder eine Hummel oder ein anderes Insekt anzieht.
Also da muss man wirklich gucken und seine Tiere kennen wenn man merkt dass das Risiko besonders groß ist dass die Katzen von Insekten gestochen werden weil sie eben allen hinterherjagen und die fangen wollen,
dann würde ich immer auf Nummer sicher gehen und würde wirklich nur Pflanzen auf den Katzen Balkon setzen die natürlich unbedenklich oder sogar ungiftig sind aber eben auch nicht unbedingt noch die Insekten anziehen so das ist es erstmal wieder von Katzenbalkon wechseln wir mal das Thema. Und widmen uns ein wenig dem Fellwechsel.

Dolly und Pauli sind schon wieder mittendrin und voll dabei aber ich muss da garnicht so besorgt sein bei meinen beiden ist der Fellwechsel Gott sei Dank nicht besonders problematisch klar es fliegen hier überall Fell Flocken rum.
Wenn ich sie jedoch regelmäßig Bürste und das mache ich meistens eigentlich, ist das alles halt so fällt außerdem haben die beiden einen erfreulich pflegeleichtes Fell so richtige Knötchen oder gar Verfilzung habe ich bei den beiden noch nie erlebt das ist natürlich abhängig von der jeweiligen fellart die die Katzen haben manche die neigen da ganz extrem zu und müssen entsprechend intensiver gebürstet und gepflegt werden Dolly und Pauli sind da verhältnismäßig pflegeleicht.
Nichtsdestotrotz muss ich mich natürlich auch um das Fell von Dolly und pauli kümmern und das mache ich natürlich auch und das mache ich am liebsten wenn das Wetter schön ist und ich mit den beiden auf den Balkon gehen kann so wie heute eigentlich die Sonne scheint es ist nicht allzu heiß, also ein idealer Tag um mal zu blöd zu greifen mit Bürste meine ich in diesem Fall eigentlich mehr ein Striegel.
Zumindest bei Dolly denn Dolly mag es eigentlich gar nicht so gerne gestreichelt zu werden.
Was soll ich noch ganz klein war habe ich ganz pflichtbewusst so wie man das eigentlich auch mit allen Katzen tun sollte.
Das Fell pflegen übt also das Bürsten geübt und das kämpft trotzdem habe ich sie nie so richtig davon überzeugen können dass das eine schöne Sache ist leider, sie hat das immer noch nicht so gerne fliegt sich lieber selbst und kann sie auch sehr gut wie gesagt sie hat auch eigentlich nie Probleme damit trotzdem möchte ich natürlich.

Diese Fellpflege fortführen, auch hinsichtlich der Tatsache dass auch doll ja irgendwann mal in die Jahre kommt und sich dann vielleicht nicht mehr so gut selbst pflegen kann und damit ihr das dann nicht komisch ist wenn ich sie dann Bürste muss sie das natürlich auch lernen aber ich mache das so ein bisschen.
Tricky ich habe mir ein ja schon vor vielen Jahren einen Gummistriegel gekauft einzoomen groom.
Und dieser Gummistriegel ermöglicht es die Dolly quasi im Vorbeigehen zu striegeln.
Dazu muss ich natürlich einen geeigneten Moment abwarten ich gucke dann meistens was sie gerade so treibt und macht und wenn sie gerade entspannt ist dann drücke ich ihr mit diesen Gummistriegel schonmal auf die Pelle.
Und dann kommt sie meistens auf die Idee mir um die Beine zu streichen und das möchte ich eigentlich dann in dem Moment auch denn ich halte dann einfach diesen Gummistriegel auf Rückenhöhe,
und Dolly bürstet sich quasi von ganz alleine in den Sie da drunter herläuft und manchmal erwische ich sie sogar dabei wie sie mittlerweile dann doch das Bürsten genießt das finde ich ganz prima wenn das möchte ich auch langfristig erreichen.

Als Dolly noch ganz ganz klein war als wirklich noch eine Babykatze habe ich mit einer Menschen Babybürste angefangen sie zu Bürsten und zu striegeln, einfach nur so damit Sie diesen Prozess dieses diese Bewegung und diesen Ablauf ein wenig kennengelernt.
Und das hat auch glaube ich dazu beigetragen dass es für sie jetzt nicht der totale voll Horror ist auch wenn sie es nicht mag das ist einfach ihre Eigenart das passt auch zu ihr weil sie eine sehr sehr spezielle Katze ist das sagen auch alle die sich schon kennengelernt haben und sehr eigenwillig ist was ja zu vielen Katzen passt und auch von vielen Katzen gesagt wird aber du liest das schon wirklich sehr besonders und die mag das einfach nicht so gerne.

Es ging also bei dieser babybürsten Aktion wirklich nur um den gewöhnungs Prozess und später erst habe ich dann als das Fell auch von Dolly länger wurde zu diesem Gummistriegel gegriffen und das hat auch einen Grund.
Denn die meisten Bürsten und Striegel Werkzeuge sind schon recht grob und fest. Wenn man damit eine Katze bürstet die das nicht so gerne hat oder vielleicht sogar nicht gewöhnt ist das gibt’s ja auch, dann kann man die Katze durchaus auch mit diesen Bürsten und Striegel Werkzeugen verletzen das möchte ich natürlich auf jeden Fall vermeiden. Aus diesem Grund wähle ich für Dolly immer diesen Gummistriegel da kann sie sich drehen und wenden und winden wie sie möchte,
das ist eher eine Massage und hat trotzdem eine Fell fliegende Wirkung und hilft ihr gerade jetzt beim Fellwechsel wunderbar.

Ganz anders ist es bei unserem pauli pauli liebt es nämlich im Gegensatz zu Dolly gestriegelt zu werden.
Bei ihm bin ich ganz genauso vorgegangen wie bei Dolly also als Baby hat er auch diese.
Babybürsten gewöhnungs Aktion mitgemacht das hatte als Baby schon genossen als das Feldern länger wurde und wirklich gebürstet werden musste gab’s da keine Probleme miteinander malen Bürste weiterzumachen.
Das Bürsten und striegeln sollte man übrigens auch nicht nur als reine Fellpflege betrachten sondern vielmehr auch als Möglichkeit eine wirkliche Beziehung zu seiner Katze zu pflegen ähnlich wie mit dem Spiel zu Hause das gehört ja auch nicht nur zum Unterhaltungsprogramm sondern auch dazu sich mit seiner Katze zu beschäftigen ist das mit der Fellpflege genau das gleiche und gehört mit zur Beziehungspflege so kann man das ruhig sagen ein weiterer Vorteil der Fellpflege ist natürlich auch dass man sich seine Katze bei dieser Gelegenheit.
Ganz gründlich und besonders angucken kann das ist also nicht nur hilfreich bei Freigängerkatzen die eventueller Weise mit einer Decke oder einem Floh nach Hause kommen auch bei unserem Wohnungskatzen die unter Umständen mal eine Hautkrankheit entwickeln oder mein Knötchen hier oder eine Verletzung da haben die man auf dem ersten Blick gar nicht so R. Deshalb finde ich das ganz ganz wichtig sich regelmäßig auch dem Fell seiner Katze zu widmen wenn wir uns jetzt Dolly und Pauli ansehen die beiden sind halt wirklich sehr unterschiedlich obwohl sie eigentlich beide halblanghaarkatzen sind.
Dann stellt sich vielleicht die Frage ich habe ja nur eine Kurzhaarkatze zu Hause die kommt mit ihrer Fellpflege ja wirklich total gut alleine klar und das ist natürlich auch so.

Je kürzer das Fell desto praktisch aus wie bei uns Menschen je kürzer die Frisur desto pflegeleichter.
Dementsprechend Gerät dieses Thema bei den Kurzhaarkatzen tatsächlich auch häufiger meins Hintertreffen.
Aber auch hier muss man noch mal an das den Johann Alter denken also langfristig überlegen denn wenn die Katze mal älter wird dann kann dieser Pflegeprozess und dieser Ja enge Körperkontakt der bei der Fellpflege durch uns Menschen entsteht auch hilfreich dabei sein mit ihr umzugehen sie zu pflegen sie zu kontrollieren ob alles noch in Ordnung ist,
und da willst du das ein oder andere dann vielleicht doch mal notwendig z.b. auch die Krallenpflege die wird meistens von den Katzen ein Katzenleben lang mehr oder weniger gut selbst bewerkstelligt,aber, im späten Seniorenalter kann es dann doch mal dazu kommen dass die Katze mit der Krallenpflege nicht mehr nachkommt und dann sind wir Menschen gezwungen oder sind wir Menschen dazu aufgefordert ihr dabei zu helfen und bei der Fellpflege ist es nichts anderes.

Die Verfilzung des Fells sollte übrigens nicht auf die leichte Schulter genommen werden.
Denn dummerweise entsteht die Verfilzung meist relativ nah an der Hautoberfläche und lässt sich dementsprechend auch im Nachhinein nicht mehr so gut entfernen. Das Problem dabei ist dass ich je mehr verfilztes Fell entsteht desto unangenehmer wird das natürlich auch für die Katze.
Ganz am Anfang möchte man denken dass es nicht weiter schlimm ist ja nur ein bisschen Fällen bisschen verknotet wird die Katze vielleicht schon selbst hinbekommen aber früher oder später stellt man fest diese Stelle wird immer größer und größer und größer.
Und in der Tat ist es so dass wenn man dann nicht hilft und nicht unterstützend eingreift,
ich diese Verfilzung zu einer richtigen Mathe entwickeln kann und diejenigen von euch die im Tierschutz sind oder da schon mal geholfen haben.
Und natürlich auch Tierärzte Tierarzthelfer Fellpflege also professionelle Fellpflege gruma aus Katzen Salons und Hundesalons die kennen diese Geschichte leider nur allzu gut.
Weil das ist wirklich ein erbärmliches Bild was die armen Tiere dann bieten wenn diese Verfilzung so weit fortgeschritten sind das die armen Tiere sich kaum noch bewegen können,
Dietmar noch manchmal im Fernsehen wenn es um Tierschutz Reportagen geht ganz ganz traurig nicht nur dass ich unter diesen verfilzten Flächen, Hautekzeme bilden können sich Insekten breit machen können es ist einfach eine richtige Strapaze für die Tiere und die kommen damit irgendwann überhaupt nicht mehr klar und werden zum Teil soll auch aggressiv und lassen sich nicht mehr anfassen.
Also deshalb alle Katzen die in guter menschlicher Obhut sind und ich gehe mal davon aus dass eure Katzen ebenso gut behütet sind wie meine beiden hier unseren wohl behüteten Katzen sollte so ein Schicksal natürlich erspart bleiben deshalb ist es natürlich eine gute Idee das Fell immer zu kontrollieren und zu schauen wo es zu solchen Problemstellen kommen kann.

Bei den meisten langhaarigen oder halt langhaarigen Katzen ist es so dass diese Knötchen häufig als erstes unter den Achseln entstehen also zwischen Bein und Bauch,
was sind natürlich die Stellen wo die Katze selbst nicht so gut dran kann und da kann man als erstes schon mal fühlen am besten fühlen ob da sich kleine Knötchen verbergen und es ist natürlich auch am einfachsten diese Knötchen weg zu bekommen wenn man sie noch recht früh entdeckt. Ist dann aber wirklich schon mal zu einer größeren verfilzen gekommen muss man ganz doll dabei aufpassen die wieder zu entfernen.
Hintergrund ist der dass diese Verfilzungen wirklich ganz nah an der Haut entstehen und man nicht wirklich viel Platz hat da mit einer Schere oder anderen Material vorzugehen, es gibt da diese sogenannten Entfilzer Messer die die man so im Handel kaufen kann, sind meistens jedoch nicht wirklich scharf genug dass man da ohne Probleme durch so eine wirkliche Filzmatte durchkommt, meistens ist wenn die Verfilzung schon recht groß ist der Gang zum Tierarzt oder zu einem professionellen Groomer oder Fellpflege dann doch die bessere Idee. Denn die Profis haben nicht nur häufig das bessere Material also die besseren Geräte im Einsatz sondern die wissen natürlich auch ganz genau an welchen Stellen Sie ansetzen müssen und wie sie bei so einer entfilzungs Aktion der nicht jetzt mal vorzugehen haben. Denn ich immer muss direkt die ganze Katze kahlgeschoren werden das wäre ja auch dramatisch aber in Einzelfällen ist das wirklich manchmal die einzige Möglichkeit um mir wieder den normalen Lebens Komfort und die Bewegungsfreiheit zurückzugeben.

Also unterschätzt die Problematik oder die Thematik der Fellpflege nicht und bürstet und striegelt lieber einmal zuviel als zuwenig damit eure Katze so ein Schicksal erspart bleibt. Zum Abschluss möchte ich jetzt noch mal ein paar Geräte und Utensilien vorstellen die sich bei uns im Alltag bewährt haben. Ich habe ja schon den Gummistriegel erwähnt das muss jetzt keinen so mintgrün sein das gibt’s auch von anderen Herstellern ich werde euch da gleich, auch noch mal was in die Scheune zu schreiben damit ihr sehen könnt wie sowas aussieht aber dieses Gummistriegel Teil hat sich bei uns wirklich bewährt. Darüber hinaus haben wir für das längere selber Dolly und Pauli so ein. Kann ein Entwirrungskamm im Einsatz dieser Entwirrungskamm zeichnet sich dadurch aus dass die Borsten drehbar sind und das hat den Vorteil dass beim.
Vorsichtigen Cam das Fell nicht noch mehr verfilzt und man die Knötchen nicht noch fest dazu hat und eben auch nicht solche unangenehm zur Aktion und Schmerzen bei der Katze auslöst.

Wenn ihr den verwendet denkt dann an eure eigenen Haare also diejenigen von euch die schon mal etwas längere Haare hatten mal ganz egal ob Mann oder Frau die wissen dass man wenn man Haare kämmt und die Knötchen haben nicht von oben also nicht vom Scheitel aus einfach weiter durchkämmen sollte sondern von unten nach oben vorgehen sollte,
denn wenn man das von der Reihenfolge etwas ungeschickt angeht und wirklich oben am Kopf einsetzt und bis in die Spitzen runter kämpft dann macht man die Knötchen und Knoten die da sind eigentlich nur noch viel fester und das ist beim Katzenfell genau das gleiche also immer vorsichtig von der Fellspitze also vom Ende des einzelnen sich langsam Richtung Körper verarbeiten und dann kriegt man die Knötchen eigentlich auch meistens ganz gut gelöst, also besonders mit so einem Entwirrungskamm.

Neben dem entwirrungskamm gibt’s dann natürlich auch noch ganz normale Striegel die auf der einen Seite diese bekannten sein Metallzinken haben und auf der anderen Seite er so,
Boston das sind meistens keine Wildschweinborsten mehr sondern irgendwelche Kunstfasern vom Effekt aber das gleiche die kann man sehr gut nehmen.
Es empfiehlt sich allerdings bei der Auswahl einfach mal am Unterarm also an der Unterarm.
Innenseite zu testen wie kratze ich oder pieksig oder scharfkantig diese Utensilien sind denn da gibt es natürlich auch wie überall sehr große qualitative Unterschiede also einfach mal am Unterarm an der Innenseite ausprobieren,
venida ohne unangenehmes Gefühl mit der Bürste oder mit dem Fell Striegel entlang Schaben oder entlang Bürsten könnt dann ist das also das richtige Gerät.
Wenn es irgendwie unangenehm ist zwickt und zwackt oder vielleicht scharfkantige Gießen Nähte oder irgendwas anderes dabei zutage kommen dann solltet ihr euch lieber noch ein anderes Produkt ansehen.
Zu guter Letzt möchte ich euch noch den sogenannten Furminator vorstellen das ist ein fellpflegeprodukte,
was sich sehr gut dazu eignet das abgestorbene Fell in der Fellwechsel Zeit raus zu Bürsten und da gibt es auch ganz coole Videos da könnt ihr mal nach googlen.
Die wirklich erstaunlich sind also nicht nur unbedingt bei Katzen auch bei Hunden wird dieses Werkzeug angewendet.
Das ist auch schon ein wichtiger Hinweis weil das gibt’s nämlich für verschiedene Tierarten und auch bei der jeweiligen Tierart z.b. eben bei Katzen für verschiedene Fälle.

Und damit das Ganze wirklich gut funktioniert solltet ihr euch einen von Minato wenn ihr euch den anschafft auch für die spezielle verlängerer Katze kaufen und kann man das sehr schön sehen Dolly und Pauli sind halblanghaarkatzen Dolly hat aber trotzdem ein etwas längeres Fell als pauli und den Furminator den wir hier haben. Der ist schon relativ alt damals gab es noch nicht so viele verschiedene Varianten auf dem Markt wie heute der funktioniert tatsächlich nur bei Pauli. Da so ein Furminator fellstriegel DIN EN dass die shedding Pflege Werkzeug wirklich ein Werkzeug ist also wirklich sehr sehr schwer in der Hand liegt solltet ihr den Furminator erst dann bei eurer Katze anwenden, wenn Sie das striegeln und Bürsten schon gewöhnt ist und dir wirklich sicher sein könnt dass sie mehr oder weniger ruhig dabei hält, und wenn eure Katze wirklich ruhig beim striegeln mit dem Furminator hält dann solltet ihr den von Minato an nur ein bis zweimal pro Woche anwenden denn bei diesem Gerät ist zuviel wirklich zu viel und ihr wollt eure Katja nicht mehr Haare ausbürsten als wirklich notwendig ist. Schlussendlich helft ihr eurer Katze mit dem regelmäßigen Bürsten egal mit welchem Utensil auch dabei nicht so viele abgestorbene Haare runter zu schlucken und somit auch der Bildung von Haarballen vorzubeugen.

Damit sind wir am Ende der vierten Folge Katzen Podcast ich hoffe es hat euch gefallen zuzuhören und ihr habt das ein oder andere für euch wieder mitnehmen kann. Zum Thema Fellpflege packe ich euch noch ein paar Informationen in die Shownotes und dann könnt ihr noch was nachlesen wenn ihr Lust habt und euch inspirieren lassen was ihr vielleicht noch für eure Katze gebrauchen könntet. Ich gehe jetzt eine Runde zu Dolly und pauli auf den katzenbalkon,
und werde mich mit denen ein bisschen in der Sonne aufhalten und vielleicht noch eine Runde spielen das sollt ihr genauso machen bis bald tschüss.

Weitere Folgen dieses Podcasts:

61 - Katzen-Expedition - Putzverhalten & Fellpflege (Dauer: 0:15:27)
♪ Hier KLICKEN, um Folge abzuspielen ♪

Diesen Podcast kostenlos abonnieren:

mit iPhone anhören mit Android anhören mit Spotify anhören