Ich freue mich ja so! Es ist noch keine 2 Stunden her und ich hatte die Gelegenheit für den Katzen-Podcast mit der Autorin des Buchs “Die geheime Sprache der Katzen” zu sprechen. Frau Prof. Dr. Susanne Schötz ist Wissenschaftlerin für Phonetik an der Lund Universität in Schweden. Ich habe mit ihr nicht nur über das Buch gesprochen, sondern durfte sie auch nach Herzenslust über ihre wissenschaftliche Arbeit ausfragen. Jetzt werdet ihr euch vielleicht fragen, ob Pipi Langstrumpf mir ganz schnell schwedisch beigebracht hat, damit ich das Podcast-Interview führen konnte. Leider nein, aber ich hatte das Glück, dass Susanne Schötz perfekt deutsch spricht. 🙂

 

Mehr verrate ich euch an dieser Stelle nicht, denn die erste Folge des zweiteiligen Interviews erscheint bereits am kommenden Dienstag, den 26.09.2017.

Heute könnte ihr aber dennoch schon etwas mehr erfahren, denn das Buch ist seit heute offiziell im Handel erhältlich. Per Klick auf den Button zu meinem Affiliatepartner Amazon, könnt ihr mehr erfahren oder es natürlich auch schon direkt kaufen. Ich hoffe ihr seid dann am nächsten Dienstag dabei und hört die Katzen-Podcast-Folge mit dem Interview.

Prof. Dr. Susanne Schötz, Quelle: Susanne Schötz

Pressetext: Lernen Sie kätzisch!

Viele Katzenbesitzer ahnen es bereits: Katzen miauen nicht beliebig, knurren und fauchen nicht nur, weil sie gerade nichts Besseres zu tun haben. Ihre Lautäußerungen haben Sinn, System und Zweck. Phonetik-Professorin Susanne Schötz forscht an der schwedischen Universität Lund und knackt erstmals den Katzen-Code.

Auf Grundlage eines langjährigen Forschungsprogramms mit vielen Tonaufnahmen beweist die Autorin: Katzen sprechen tatsächlich – miteinander und mit ihren Menschen. Gerade das Miauen ist sogar einzig und allein zur Kommunikation mit dem menschlichen Dosenöffner gedacht und wird nahezu nie zur Unterhaltung mit den Artgenossen genutzt. Hier kommt eher das freundliche Gurren oder eben das abschreckende Knurren, Heulen, Fauchen oder Kreischen wie auch der bereits zum Sprichwort verkommene Katzengesang zum Einsatz. Prof. Dr. Schötz untersucht auch die Jagdlaute Schnattern und Zwitschern sowie den zweiten Klassiker der Katzensprache, das Schnurren.

Diese erste sprachwissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Katzensprache, der meowsik (Miausik), versetzt Katzenfreunde in die Lage, die vermeintlich sprachlosen Hausgenossen in ganz neuem Licht zu sehen und führt zu einem harmonischeren, einfacheren und vor allem kommunikativeren Zusammenleben von Mensch und Katze.

PROF. DR. SUSANNE SCHÖTZ, geboren 1965 im schwedischen Lund, aufgewachsen in Landskrona, forscht und lehrt heute in Lund als Professorin für Phonetik. Derzeit lebt sie mit ihrem Mann und fünf Katzen zusammen: den Drillingen Donna, Rocky und Turbo, die aus dem Tierschutzhaus Landskrona adoptiert wurden, sowie mit Vimsan und Kompis, ehemals Streuner, die bei der Familie Schötz Quartier bezogen haben.

Über Benevento
Das Verlagshaus Benevento Publishing ist eine Marke der Red Bull Media House GmbH. Unter diesem Dach werden verschiedene Verlage vereint: Der Ecowin Verlag bringt jedes Jahr spannende Themen aus dem Bereich Sachbuch und schafft es regelmäßig auf die Bestsellerlisten. Seit 2014 ist der Servus Verlag als Ergänzung und Vertiefung für Servus TV und Print mit dabei. Mit dem Verlag Pantauro eröffnen sich dem Leser begeisternde Einblicke in die Welt von Red Bull. Der Benevento Verlag sucht weltweit nach außergewöhnlichen Geschichten mit internationaler Relevanz. Allen gemeinsam ist: Benevento Publishing – Bücher, die den Geist beflügeln!