❤ Erlebnistag Katze – Seminar am 17.11.2019

Sei dabei, wenn wir 2 Jahre Katzen-Podcast feiern und bis über beide Ohren in die Welt der Katzen eintauchen.
Nur für kurze Zeit: Sichere dir hier dein Ticket zum Sparpreis!

Zur Natur gehören auch Tiere, die uns und unseren Katzen manchmal mehr als lästig werden können. Wenn jedoch Ameisen, Motten, Wespen und andere Plagegeister unseren Katzenhaushalt unsicher machen, gilt es Ruhe zu bewahren. Denn die meisten handelsüblichen Mittel gegen diese Tiere sind in der Regel auch für unsere Katzen gefährlich.

Gefährliche Mittel zur Insektenabwehr

Selbst die unscheinbaren Klebesticker gegen Fliegen haben es in sich. Wer schon einmal beobachtet hat, wie schnell und trotzdem auch wie grausam eine Fliegenvergiftung abläuft, weiß was ich meine. Werden diese toten, vergifteten Fliegen dann von unseren Katzen gefressen, kann es auch unseren Katzen schaden. Durchfall ist dabei noch am harmlosesten. Wenn du also unerklärliche Durchfälle bei deiner Katze beobachtest, dann denke auch mal in diese Richtung.
Darüber hinaus sollte die Insektenabwehr, vor allem im Katzenhaushalt, gut überlegt sein. Ist es wirklich notwendig? Gibt es vielleicht katzenfreundliche Maßnahmen, die trotzdem gehen Insekten helfen? Wenn du am Ende mit deinem Latein bist, dann kontaktiere unbedingt einen professionellen Schädlingsbekämpfer und weise ihn darauf hin, dass auch Katzen im Haushalt leben. Er wird dich entsprechend beraten und die richtigen Maßnahmen ergreifen.

Das solltest du im Katzenhaushalt nicht zur Insektenabwehr verwenden

  • Ameisenspray
  • Ameisenpulver
  • Mückenspray
  • Wespenschaum
  • Fliegensticker mit Gift
  • und vieles mehr

Du solltest am besten auf alle chemischen Mittel verzichten. Denn diese können auch indirekt von deiner Katze aufgenommen werden.

  • Insektensprays setzen sich auf dem Boden und anderen Flächen ab. Wenn deine Katze darüber läuft und sich anschließend die Pfötchen abschleckt, kommt sie mit dem Gift in Verbindung.
  • Vergiftete Fliegen fallen meist zu Boden oder bleiben auf der Fensterbank liegen. Manche Katzen fressen diese und nehmen somit das Gift auf, welches der Fliege zuvor zum Verhängnis wurde.
  • Auch Futter kann durch die Mittel zur Insektenabwehr kontaminiert und von deinen Katzen gefressen werden.
Wichtige Informationen, Tipps und Ideen zu diesem Thema, findest du unter den folgenden Links:
Wespenbekämpfung:
Neben einer aufgeschnittenen Zitrone mit Nelken gespickt und einem Töpfchen Basilikum (frisch) hilft uns auch der Waspinator extrem gut. Mehr dazu im Artikel zur Wespenabwehr. 
Podcast-Interview mit dem Schädlingsbekämpfer meines Vertrauens Martin Vogeler: Ameisen, Motten & Co. und Umgang mit Schädlingen:

 

Newsletter-Anmeldung

Erhalte kostenlos hilfreiches Katzenwissen mit Checklisten, Tipps und Anregungen für ein harmonisches und glückliches Zusammenleben mit deiner Katze.❤ Trage hier deine aktive E-Mailadresse ein:

Ich gebe deine E-Mail-Adresse nicht an Dritte weiter und halte mich an den Datenschutz. Versprochen!