Es ist viele, viele Jahre her, dass ich mit meinem Kater Pauli zu den Twitterkatzen gestoßen bin. Twitterkatzen sind eine lustige Truppe katzenverrückter Menschen, die aus Sicht ihrer Katzen twittern oder besser gesagt: Die ihre Katzen twittern lassen 🙂 Seiner Zeit war Facebook noch nicht so meins und Twitter stand im Fokus. Und in dieser Zeit habe ich unglaublich viele Katzenmenschen kennengelernt. Katzenliebhaber, Katzentherapeuten, Katzenschützer, Katzenblogger und auch einen ganz besonderen Katzenbuch-Autoren. Als ich mir überlegt habe, welche sommerlichen Themen ich denn in den Katzen-Podcast reinnehmen könnte, kam mir die Idee mich mal bei Wolfgang Schwerdt zu melden und seine Bücher als Urlaubs- oder Sommerlektüre vorzustellen. Auch der Kontakt zu Wolfgang hat seinen Ursprung auf Twitter, wenngleich wir mittlerweile auch schon lange auf Facebook “verklöppelt” sind.

Die aktuelle Katzen-Podcast-Folge steht deshalb ganz im Zeichen der Schiffskatzen. Ja, du hast richtig gelesen: Schiffskatzen! Denn genau darum geht es in Wolfgangs Buchreihe, der Rotbartsaga. Und es ist nicht einfach nur eine Buchreihe, sondern ein ganz besonderes Buchprojekt, in welchem auch befreundete Katzen von heute eine Rolle spielen. Die Rotbartsaga besteht derzeit aus zwei Bänden. Band 1 “Das Vermächtnis des Kapitäns Carl Carlszoon” und Band 2 Schiffbruch vor Sumatra”. Letzteres ist frisch erschienen.

Podcastfolge mit dem Interview anhören

Die Rotbartsaga von Wolfgang Schwerdt

Wie Wolfgang mir im Podcast-Interview erzählte, leitet der erste Band der Rotbartsaga die Geschichte ein. Also falls du dir (und das hoffe ich) die Rotbartsaga zulegen und lesen solltest, starte unbedingt mit Band 1. Wolfgang erzählt darin, wie er überhaupt zu den Schiffskatzen gekommen ist und bringt darin auch geschichtliche Hintergründe nahe, damit man in den weiteren Bänden auch alle Zusammenhänge versteht.

Die Rotbartsaga - Schiffbruch vor Sumatra, von Wolfgang Schwerdt

“Geschichte” ist aber auch ein wichtiges Stichwort. Denn es sind zwar tolle “Geschichten” enthalten, aber es ist alles andere als ein trockenes Geschichtsbuch. In erster Linie ist oder sind die Rotbartsaga-Bücher wundervolle Abenteuerromane für Katzenfreunde, die ganz nebenbei auf historischen Gegebenheiten basieren. So etwas liebe ich ja sehr. Bücher die einen großen Unterhaltungswert haben, aber aus deren Geschichten man dann auch noch nebenher etwas lernen kann. Muss man aber nicht, versichert Wolfgang. Aber es ist doch schön zu wissen, dass die Geschichten eine historische Basis haben. Wolfgang sagt dazu selbst “…fast nichts davon ist erfunden, nur wenig über Gebühr ausgeschmückt und nahezu alles mit historischen Dokumenten belegt.”

Die Rotbartsaga kaufen

Die Bücher von Wolfgang kannst du über die folgenden Amazon-Affiliatelinks bestellen. Oder aber direkt beim Verlag BoD.
Das Poster, welches ebenfalls erhältlich ist, hat übrigens auch eine ganz besondere Geschichte. Aber die kannst du dir am besten direkt in der Katzen-Podcast-Folge anhören.

Noch mehr (Katzen-)Literatur von Wolfgang Schwerdt

Wenn man die Texte von Wolfgang liest, merkt man schnell, dass er nicht “einfach nur” schreibt, denn Wolfgang ist vom Fach und hat viele Jahre als Wissenschaftsjournalist gearbeitet. Was ich damit sagen will: Es macht großen Spaß seine Werke zu lesen. Und davon gibt es einige. Neben der “Rotbartsaga” und der “Schwarzbserflotte” über die Abenteuer der Schiffskatzen, gibt es weitere Katzengeschichten, aber auch kulturgeschichtliche Werke.

Auf seinen Interbetseiten findest du jede Menge Informationen über Wolfgang und seine Bücher.

Zum Rotbartsaga-Buchprojektblog
Zur Katzenliteratur von Wolfgang
Zum Autorenblog von Wolfgang

Hättest du gedacht, dass es auch Schiffskatzenmaler gibt? Nein? Gibt es aber. Und zwar Jonathan Petry.
Zur Homepage von Jonathan Petry geht es hier.